bet-at-home Zahlungsmöglichkeiten

Unter Kennern der Wettbranche zählt Bet at home sicherlich zu den zuverlässigsten und vertrauenswürdigsten Wettanbietern im Online Wettmarkt. Der Buchmacher blickt mittlerweile auf eine über 20-jährige Firmengeschichte zurück und kann daher auf viel Erfahrung und Expertise zurückgreifen. Das zeigt sich auch bei einem Blick auf die Bet at home Einzahlungsmöglichkeiten, die alle Bedürfnisse abdecken. Bevor wir die Methoden und Konditionen für die Ein- und Auszahlung bei bet-at-home im Detail besprechen, ist es noch wichtig hervorzuheben, dass das Angebot an Zahlungsmethoden je nach Land stark variieren kann. Wir haben daher eine Unterscheidung getroffen, damit du dich besser im Informationsdschungel zurechtfindest.

Bet at home Zahlungsmöglichkeiten
Der Einzahlungsscreen bei bet-at-home in der Mobilversion des Buchmachers.

bet-at-home.de Einzahlung für Kunden aus Deutschland

User aus Deutschland erwartet bei bet at home eine sehr solide Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass eine Einzahlung mit PayPal möglich ist. Der hierzulande beliebteste eWallet Service hat ja bekanntermaßen sehr strikte Auflagen wenn es um Sportwetten geht und wird deshalb von vielen Buchmachern lieber gleich gemieden. Dass bet-at-home.de PayPal unter seinen Zahlungsmethoden führt ist somit auch ein Indiz dafür, dass es sich hierbei um einen absolut seriösen Wettpartner handelt. Neben PayPal gibt es aber natürlich auch noch jede Menge weiterer Möglichkeiten, dass man sein bet at home Wettkonto mit Guthaben auflädt.

Einzahlung bei bet-at-home.de – Fakten

  • Kreditkarten: VISA/Mastercard – min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Sofortüberweisung: min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Banküberweisung: kein Limit – keine Gebühr – bis zu 3 Banktage
  • Skrill: min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Neteller: min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Paysafecard: min. 1 Euro – keine Gebühren – sofort

Die bet at home Einzahlung für Kunden aus Österreich und der Schweiz

Auch zwischen Österreich und der Schweiz gibt es kleine Unterschiede im Angebot an Zahlungsmöglichkeiten. So fehlt beispielsweise für User in der Schweiz die Möglichkeit mit PayPal einzuzahlen. Wir fassen die beiden Länder hier aber dennoch zusammen, da sie eine wesentliche Methode gemein haben, die in Deutschland fehlt – nämlich die Apple Pay Sportwetten Einzahlung. Diese ist für User mit Apple Pay fähigen Endgeräten in der mobilen Version des Buchmachers verfügbar und erleichtert die Einzahlung am Handy natürlich ungemein. Wir wollen euch aber natürlich die weiteren Einzahlungsmöglichkeiten nicht vorenthalten:

Einzahlen bei bet-at-home.com – Fakten

  • Kreditkarten: VISA, Mastercard – min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Sofortüberweisung: min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • eps (Österreich): min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Paypal (Österreich): min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Skrill und Skrill 1-Tap: min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Paysafecard: min. 1 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Banküberweisung: gibt keine Infos zur Mindesteinzahlung – keine Gebühren  – 1 bis 3 Werktage
  • Neteller: min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Apple Pay: min. 10 Euro – gebührenfrei – sofort
  • Sportwetten Gutschein – keine Mindestsumme – keine Gebühren – sofort

Breite Auswahl an Zahlungsmethoden

Bei der Auswahl an Einzahlungsmethoden lässt bet-at-home also kaum Wünsche der Kunden offen. Alle wichtigen Anbieter scheinen auf, bis auf die Kreditkarteneinzahlungen ist mit keinen Spesen zu rechnen. Bei der Paysafecard liegt die Mindestsumme sogar bei 1€, alle anderen Methoden benötigen mindestens 10€. Besonders erfreulich ist natürlich die Tatsache, dass es eine bet at home Paypal Einzahlung gibt. Eine vollständige Liste, welche Wettanbieter PayPal im Angebot haben, findet man natürlich bei uns. Im Folgenden sehen wir uns noch genau an, wie die Einzahlung dann im weiteren funktioniert und vor allem auch, welche länderspezifischen Einschränkungen es gibt.

Aus welchem Land darf ich bei bet-at-home einzahlen?

Der Buchmacher hat in den AGB eine schöne Liste mit Ländern zusammengestellt, aus denen man ein Kundenkonto bei bet at home eröffnen kann bzw. eine Einzahlung tätigen kann. Aus folgenden Ländern dürft ihr bei bet-at-home spielen:

  • Bosnien und Herzegowina
  • Deutschland
  • Finnland
  • Gibraltar
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Liechtenstein
  • Malta
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Zypern

Wichtig ist dabei auch, dass es oft länderspezifische Einschränkungen gibt, wenn es um die Verfügbarkeit unterschiedlicher Einzahlungsmethoden gibt. Bei manchem Buchmacher gibt es beispielsweise eine PayPal Einzahlung für Kunden aus Deutschland, nicht aber für österreichische User. Umso erfreulicher ist es daher, dass man bei bet-at-home weitestgehend dafür sorgt, dass die oben genannten Zahlungsmöglichkeiten auch für alle Kunden zugänglich sind – und das gilt auch für die bet-at-home Auszahlung, die wir uns nun genauer ansehen.

bet at home Auszahlung

Insgesamt stehen 6 Varianten für eine bet at home Auszahlung zur Verfügung, wobei wir euch vorab schon verraten können, dass Paypal dabei ist. Somit macht es absolut Sinn, mit dem Online Bezahldienst die Einzahlung zu tätigen. Weiters könnt ihr mit normaler Banküberweisung, Skrill, Mastercard oder Visa sowie Neteller eine Auszahlung beantragen. Bei Banküberweisung (3-Mal pro Monat) und Skrill (2-Mal pro Monat) müsst ihr aufpassen, denn ab der vierten bzw. dritten Auszahlung pro Monat wird eine Gebühr fällig, die bis zu 5 Euro hoch sein kann. Bei den anderen Methoden stehen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Spesen. Die Mindestauszahlung bei Paypal liegt bei 50 Euro, maximal könnt ihr euch 5.000 Euro auf einmal auszahlen lassen.

bet at home Auszahlung

Vor der ersten Auszahlung sowie ab einem Betrag von 2.000 Euro ist der Buchmacher durch die lizenzgebende Behörde verpflichtet, die Identität des Spielers zu überprüfen. Auszahlungen werden generell nur auf das einzahlende Konto zurückgebucht, dies solltet ihr bei der Einzahlung unbedingt bedenken.

Besonders hervorzuheben ist die bet at home Paysafecard Auszahlung. Es gibt nur sehr wenige Buchmacher, die neben der Einzahlung auch eine Auszahlung mit dem Prepaid Service ermöglichen. Dafür notwendig ist allerdings ein sogenannter MyPaysafecard Account, der ähnlich wie ein E-Wallet funktioniert. Mit diesem Paysafecard Konto kann man nämlich Guthaben verwalten und dementsprechend auch einzahlen. Wir haben noch mehr Informationen zu diesem Thema sowie eine Auflistung sämtlicher Paysafecard Sportwetten Anbieter.

Paypal Bonus in der Vergangenheit

In der Vergangenheit bot bet at home für die Einzahlung via PayPal einen eigenen Bonus an, den man zusätzlich zum Willkommensbonus in Anspruch nehmen konnte (natürlich nur hintereinander und nicht parallel). Diese Aktion ist leider 2016 ausgelaufen und aktuell rechnen wir nicht mit einer Fortsetzung. Falls es jedoch eine spezielle Paypal Promotion geben sollte, informiert euch das Sportwetten Einzahlung Team mit Sicherheit darüber.