Merkur Sports Einzahlung

Wer in letzter Zeit mal den Wettanbieter XTiP besucht hat, dem wird es schon aufgefallen sein. Der Bookie hat ein Rebranding hinter sich und heißt nun nicht mehr XTiP sondern Merkur Sports. Auch die Domain wurde umgeändert auf merkur-sports.de. Abgesehen von dem neuen Namen hat sich aber nicht viel verändert. Das Erscheinungsbild des Sportsbooks ist gleich geblieben und auch beim Wettangebot hat es keine Veränderungen gegeben. Wir werfen aber trotzdem einen Blick auf die Einzahlungsmöglichkeiten und Konditionen, sowie auf die Auszahlung bei Merkur Sports.

Merkur Sports Einzahlen und Auszahlen
Das XTiP Logo im Header wird wohl auch bald Geschichte sein. Merkur Sports heißt der Anbieter nun – und bei der Einzahlung gibt es einige Veränderungen.

Merkur Sports Einzahlung

Solltest du bereits ein Wettkonto bei XTiP eröffnet und Guthaben eingezahlt haben, dann gilt dieses natürlich auch für den Neustart unter Merkur Sports. Während im großen und ganzen das Erscheinungsbild des Bookies gleich geblieben ist, hat sich bei der Einzahlung doch einiges geändert. Die Merkur Sports Einzahlung ist nämlich nun in zwei Kategorien unterteilt. Es gibt zum einen Einzahlungsmöglichkeiten, die für das gesamte Merkursports Angebot zulässig sind und zum anderen einige Methoden, mit denen nur Sportwetten bezahlt werden können. Dazu zählen Giropay, VISA und PayPal (wir haben uns ja bereits ausführlicher damit beschäftigt, warum PayPal nur für Sportwetten zulässig ist).

Merkur Sports Einzahlungsmethoden von Neteller bis Klarna
Mit diesen Einzahlungsmethoden kannst du das gesamte Angebot von Merkur Sports nutzen.

Diese Unterteilung wird vom Buchmacher auch ganz transparent bei der Übersicht der Zahlungsmethoden aufgeschlüsselt:

Merkur Sports Einzahlugsmöglichkeiten nur für Sportwetten
PayPal, VISA und Giropay Einzahlung gelten ausschließlich für das Sportwetten Angebot bei Merkur-sports.de

Außerdem ist neu, dass es keine Paysafecard Sportwetten Einzahlung und keine Einzahlung mit Guthabenkarte mehr gibt. Dass keine Prepaidkarten mehr akzeptiert werden, hat wohl mit der Cashpoint Zulassung in Deutschland zu tun (Merkur Sports ist Teil der Cashpoint Gruppe). Bei den neu vergebenen deutschen Wettlizenzen wurde sehr genau auf die Einzahlungsmöglichkeiten geachtet und Prepaid-Guthabenkarten wie Paysafecard oder CashtoCode dürften hier als problematisch eingestuft worden sein. Bevor du über den folgenden Link direkt zum Bookie gehst, empfehlen wir dir noch einen Blick auf die Übersicht zu den verschiedenen Sportwetten Zahlungsmethoden inklusive Konditionen.

Kreditkarten
  • VISA – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt – nur für Sportwetten
  • Mastercard – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
E-Wallets
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • PayPal – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt – nur für Sportwetten
  • Skrill – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
Banküberweisung/Sofortüberweisung
  • Überweisung – min. 10 Euro – keine Spesen – 1-2 Werktage
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt – nur für Sportwetten
  • Sofort by Klarna – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
Prepaid- oder Guthabenkarten
  • Bonus Card – min. 1 Euro – keine Spesen – über das Bonuskonto

Gab es bei XTiP noch unterschiedliche Mindesteinzahlungen (z.B. für die PayPal Sportwetten Einzahlung 5€, Skrill sogar ab 1€), so wurde die Mindesteinzahlung für alle Methoden auf 10 Euro angeglichen. Nur mit der Merkur Sports Bonuscard sind Einzahlungen ab 1 Euro möglich. Hierbei handelt es sich aber natürlich nicht um eine Einzahlungsmethode im klassischen Sinn.

Unser Fazit zur Einzahlung bei Merkur Sports

Ingesamt sind die Konditionen wirklich sehr kundenfreundlich. Mit einer geringen Mindesteinzahlung, die auch dem Mindestbetrag für Auszahlungen entspricht, sowie dem Verzicht auf Gebühren für alle Einzahlungsmöglichkeiten kommt man bei diesem Buchmacher buchstäblich auf seine Kosten. Wir können somit der Merkur Sports Einzahlung ein sehr gutes Zeugnis ausstellen, da man im Rahmen der Wettlizenz ein recht breites Portfolio an Zahlungsmethoden anbietet, wenngleich wir natürlich die Paysafecard dennoch vermissen. Sollte sich diesbezüglich etwas ändern, werden wir dich natürlich informieren.

Auszahlen bei Merkur Sports

Wie bereits erwähnt, kannst du bei Merkursports ab einem Guthaben von 10 Euro Gewinne auszahlen. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Auszahlung ist natürlich die Kontoverifizierung, die du aber ohnehin gleich nach der Anmeldung erledigen solltest. Je nachdem mit welcher Methode du eingezahlt hast, wird dir dieser Weg auch für die Auszahlung vorgeschlagen. Das entspricht dem sogenannten Closed-Loop Prozedere, das garantieren soll, dass keine Geldwäsche möglich ist.

Bei der Auszahlung via Banküberweisung muss das Bankkonto auf den Namen laufen, den du beim Buchmacher angegeben hast. Bei E-Wallets wie PayPal, sollte die E-Mail Adresse auf der dein Wallet Konto registriert ist, mit deiner E-Mail Adresse bei Merkur Sports übereinstimmen. Und bei Kreditkarten muss ebenso der Name auf der Karte dem Namen, mit dem du beim Bookie angemeldet bist entsprechen. Sollte es hier zu Ungereimtheiten kommen, dann kann es auch schon mal vorkommen, dass der Buchmacher deine Gewinne nicht auszahlt. Beachte also bei der Registrierung, dass deine Daten zu 100% mit deinen Bank-, Kreditkarten- oder E-Wallet Daten übereinstimmen.

Sollte für deine gewählte Einzahlungsmethode keine entsprechende Auszahlung verfügbar sein, dann erfolgt die Auszahlung auf dem Bankweg. Das dann auch mit der entsprechend längeren Bearbeitungsdauer von bis zu 3 Werktagen verbunden.