Mybet Zahlungsmethoden

Der Buchmacher Mybet ist vielleicht vielen Sportwetten-Freunden aufgrund ihrer Sponsoring Aktivitäten in der Vergangenheit ein Begriff. Vereine Eintracht Braunschweig (2012-2014), Fortuna Düsseldorf (2012-2015) und Greuther Fürth (2012-2015) zählten zu den Partnern des Buchmachers. Inzwischen hat sich Mybet aber von Sponsoringmaßnahmen entfernt um sich mehr auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

In diesem Artikel haben wir uns für euch die Sportwetten Einzahlung von Mybet näher angesehen.

Wie kann ich bei Mybet ein- und auszahlen?

Mybet Einzahlung

Viele Wettanbieter setzen ein Wettkonto voraus um Informationen zu Zahlungsmethoden sehen zu können. Bei Mybet brauchst du kein Konto dafür, sondern lediglich eine Internetverbindung. Im sehr umfangreichen FAQ-Bereich kannst du alle verfügbaren Zahlungsmethoden sofort auf einen Blick sehen. Folgende Möglichkeiten stehen dir zur Verfügung:

Kreditkarten:

  • Visa – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort
  • MasterCard – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort

Online Banking:

  • Internationale Banküberweisung – min. 5 Euro – keine Gebühr – innerhalb von ein bis zwei Werktagen
  • Sofortüberweisung – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Paypal – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort

E-Wallets:

  • Skrill – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 5 Euro – keine Gebühr – sofort

Prepaid-Karte:

  • Paysafecard  – min. 5 Euro – 2% – sofort

Auf den ersten Blick erkennbar ist die breite Palette an Zahlungsmethoden. Neben der beliebten Paysafecard sind auch die beiden E-Wallets Skrill und Neteller dabei. Auch die wohl beliebteste Zahlungsmethode, jene mit Paypal, ist bei Mybet verfügbar. Positiv herauszuheben ist der geringe Mindesteinzahlungsbetrag. Bei vielen anderen Buchmachern liegt dieser Betrag bei 10€. Bei Mybet reichen 5€ aus. Erwähnt sei außerdem, dass nur bei Paysafecard Sportwetten eine Gebühr (in der Höhe von 2%) eingehoben wird. Leider gibt es bei Mybet noch keine Kryptowährungen als Einzahlungsmethode. Andere Anbieter versuchen sich bereits jetzt als Bitcoin Wettanbieter.

Welche Informationen gibt es noch?

Gleich neben dem Einzahlungsbereich findet man auch detaillierte Informationen zum Thema Auszahlung. Wenn man sich einen gewissen Betrag in Echtgeld ausbezahlen lassen möchte, ist dies nur über Skrill, Neteller und Paypal möglich. Wenn man sich Geld in einer anderen Währung als Euro ausbezahlen lassen möchte, muss man dafür Gebühren bezahlen. Hierbei gilt folgendes Schema:

  • Auszahlungen in Fremdwährung (nicht €) bis zu 250€: 9€ Gebühr plus 3€ Gebühr der Bank
  • Auszahlungen in Fremdwährung (nicht €) ab 250€: 14,50€ Gebühr plus 3€ Gebühr der Bank

Sportingbet Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter Sportingbet bietet täglich mehr als 30.000 Wetten in über 90 Sportarten an und hat sich damit bei den großen Playern am Wettmarkt etabliert. Der 1997 gegründete Buchmacher ist vielleicht auch deswegen bekannt, da er jahrelang als Sponsor des englischen Fußballclubs Wolverhampton Wanderers aktiv war.

Im deutschsprachigen Raum ist der Buchmacher auch durch seine 5 Euro Sportwetten Gutscheine bekannt. Wir haben für euch die Zahlungsmethoden bei Sportingbet genau unter die Lupe genommen.

Ein- und Auszahlen bei Sportingbet - alle Zahlungsmittel

Sportingbet Einzahlung

Man braucht zunächst einmal kein Wettkonto bei Sportingbet um die Zahlungsmöglichkeiten zu sehen. Vielmehr reicht es, dass man unter „Hilfe“ einfach „Zahlungsmethoden anwählt und dort die verschiedenen Angebote sieht. Mit Ausnahme von Kryptowährungen wie Bitcoin findet man alle gängigen Zahlungsmittel. Andere Wettanbieter fungieren schon seit längerer Zeit als Bitcoin Buchmacher. Nichtsdestotrotz gibt es alle weitere wichtigen Zahlungsmethoden, mit Ausnahme von Paypal Sportwetten. Folgende Möglichkeiten stehen dir zur Verfügung:

Kreditkarten:

  • Visa – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • MasterCard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Online Banking:

  • Entropay – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Banküberweisung:

  • Banküberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – innerhalb von ein bis zwei Werktagen

Maestro:

  • Maestro – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

E-Wallets:

  • Skrill – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Prepaid-Karte:

  • Paysafecard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Mit Ausnahme von Paypal und Bitcoin sind bei Sportingbet alle beliebten Varianten möglich. Speziell die Paysafecard gibt dem Wettanbieter nochmal einen Schub, da aufgrund des Fehlens von Paypal doch ein kleiner Rückstand gegenüber der Konkurrenz herrscht. Absolut positiv ist aber, dass für keine einzige Zahlungsform eine Gebühr verlangt wird. Im Bereich der Zahlungsmethoden finden man noch viele weitere Informationen. Wenn man sich beispielsweise erstmals mit Methoden der Einzahlung beschäftigt, findet man auch technische Erklärungen wie zum Beispiel die Paysafecard funktioniert.

Welche Informationen gibt es noch?

Wenn man sich auf der Homepage von Sportingbet etwas umsieht findet man einige umfassende Informationen zum Thema Zahlungsmodalitäten. Für die Auszahlung gilt grundsätzlich, dass man mit jener Methode auszahlen lassen kann, wenn man innerhalb der letzten sechs Monate mit derselben Methode eingezahlt hat. Als Beispiel: Ich habe am 1.3.2017 mit Paysafecard eingezahlt und möchte am 1.5.2017 mit derselben Methode eine Auszahlung vornehmen. Da der Zeitraum innerhalb von sechs Monaten ist, steht der Auszahlung nichts im Wege.

XTip Zahlungsmethoden

XTip Sportwetten hat sich in den letzten Jahren zu einem starken Buchmacher entwickelt, der sogar als Sponsor des VfL Wolfsburg aktiv ist. Zusätzlich unterstützt XTip auch noch Vereine in der 2. Bundesliga wie etwa den 1. FC Heidenheim oder Arminia Bielefeld. Mit Testimonial Hans Sarpei hat man einen ehemaligen Profikicker engagiert, der für seine flotten Sprüche bekannt ist. Doch wie präsentiert sich XTip im Bereich Ein- und Auszahlung? Wir haben diesen wichtigen Bereich eines Buchmachers für euch im Detail getestet.

Mit welchen Methoden kann ich bei XTip einzahlen?

XTip Einzahlung

Wie groß ist das XTip Einzahlungsangebot? Der Buchmacher bietet seinen Kunden eine Vielzahl an verschiedenen Methoden an, wobei alle wichtigen Zahlungsmittel vorhanden sind. Aktuell fehlen noch Kryptowährungen wie etwa Bitcoin. Andere Buchmacher wie Rivalo treten jetzt schon als Bitcoin Wettanbieter auf, Einzahlungen sind dort möglich. Insgesamt stehen euch 13 verschiedene Zahlungsmethoden beim Wettanbieter XTip zur Verfügung. Das beliebte Online-Bezahlunternehmen Paypal ist vorhanden, ebenso die Paysafecard. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass ihr bei Kreditkarten-Einzahlungen keine Spesen verrechnet bekommt. Hier findet ihr die Liste mit allen Spesen und Limits:

Kreditkarten:

  • VISA – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • Mastercard – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • Diners Club – min. 10 Euro – keine Spesen direkt

E-Wallets:

  • Neteller – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • PayPal – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt
  • Skrill – min. 1. Euro – keine Spesen – direkt

Banktransfers:

  • Überweisung – min. 10 Euro – keine Spesen – 1-2 Werktage
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • EPS – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • Sofortüberweisung – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt

Andere Zahlungsmethoden:

  • Paysafecard – min. 1 Euro – keine Spesen – direkt
  • Guthabenkarten – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt
  • Bonus Card – kein Mindestbetrag – keine Spesen – über das Bonuskonto

XTip bietet seinen Kunden hier eine große Auswahl an, die locker mit den Branchen-Größen wie Tipico oder Bet365 mithalten kann. Auf einen guten Service wird im Bereich Einzahlung bei Sportwetten bei XTip also großen Wert gelegt.

Natürlich haben wir uns auch die AGB von XTip für euch angesehen. Dort findet man zum Bereich Einzahlung nicht viele Informationen, weitrs gibt es auch Abweichungen zu anderen Seiten. Auf der Einzahlungsseite des Buchmachers findet man beispielsweise die Info, dass eine Einzahlung via Banküberweisungen rund 1-2 Tage in Anspruch nimmt. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jedoch von 3-5 Werktagen (in Europa) die Rede. Weltweite Überweisungen können laut AGB auch zwischen 7 und 10 Werktagen in Anspruch nehmen. Ein kleiner Fehler der XTip hier unterlaufen ist, natürlich sollten solche Unstimmigkeiten vermieden werden.

Auszahlen bei XTip

Alle Auszahlungen vom XTip Spielerkonto sind in der Regel gebührenfrei. Falls ihr euer Geld auf ein Konto außerhalb der EU überweisen wollt, müsst ihr wohl mit Spesen rechnen. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Buchmacher Bankspesen weiterverrechnet. So ein Fall ist uns aktuell jedoch nicht bekannt. Wie üblich prüft XTip eure persönlichen Daten, um betrügerischen Aktivitäten einen Riegel vorzuschieben.

Wichtig ist noch die Info, dass das eingezahlte Geld einmal umgesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung beim Buchmacher XTip möglich ist. Wie in der Branche üblich, ist eine Auszahlung nur auf ein Konto möglich, welches auf denselben Namen lautet wie euer Spielerkonto beim Wettanbieter.

Wetten.com Zahlungsmethoden

Wetten.com ist einer der jüngsten Buchmacher auf dem Wettmarkt. Die Wurzeln des 2016 lizenzierten Buchmachers liegen in Deutschland, aber die Wettlizenz ist, wie die von vielen anderen Wettanbietern, aus Malta. Neben einem schon recht breiten Wettangebot im Fußball oder auch im Eishockey, gibt es auch schon die Möglichkeit auf E-Sports zu wetten. In diesem Artikel haben wir uns die Einzahlung bei Sportwetten beim Buchmacher wetten.com für euch angesehen.

Wie kann ich bei wetten.com einzahlen? alle Methoden

Einzahlung bei wetten.com

Bei vielen Wettanbietern muss man etwas suchen bis man die Zahlungsmöglichkeiten findet. Viele Buchmacher verlangen sogar, dass man sich zuvor registrieren muss, ehe man die Zahlungsmethoden sieht. Bei wetten.com muss man nur auf der Startseite ganz unten auf den Menüpunkt „Zahlungsmöglichkeiten“ gehen und schon sieht man die verschiedenen Varianten. In den AGB findet man unter Punkt 8 „Einzahlungen auf ihr Benutzerkonto“ weitere Informationen. Dort steht in einer übersichtlichen Tabelle die unterschiedlichen Zahlungsmethoden, die wir nun etwas näher vorstellen:

Kreditkarten:

  • Visa – min. 10€ – keine Gebühr – sofort
  • Mastercard – min. 10€ – keine Gebühr – sofort

E-Wallets:

  • Skrill – min. 10€ – 4% – sofort
  • Neteller – min. 10€ – 4% – sofort

Online-Überweisung:

  • Sofortüberweisung – min. 20€ – Keine Gebühr – sofort
  • Instant Banking – min. 10€ – Keine Gebühr – 3-5 Werktage
  • Entercash – min. 10€ – keine Gebühr – sofort

Bei wetten.com stehen dir insgesamt sieben Zahlungsmethoden zur Verfügung. Viele werden sich nun wohl fragen warum es nicht mehr Zahlungsmöglichkeiten gibt? Tatsächlich muss man zum Beispiel auf Sportwetten mit Paypal verzichten, weiters ist wetten.com kein Paysafecard Wettanbieter. Dafür kann man zwischen Kreditkarte, den beliebten E-Wallets Skrill oder Neteller, oder der Online-Überweisung wählen. Entercash ist eine Alternative zu Paypal, die in Europa aber kaum bekannt ist. Eigens ein Konto dort für die Einzahlung zu eröffnen ist wohl zu viel Aufwand.

Bei sämtlichen Zahlungsmethoden liegt der Mindesteinzahlungsbetrag bei 10€. Die Höhe der maximalen Einzahlung ist von Methode zu Methode unterschiedlich. Der höchste Betrag der verfügbar ist, kannst du bei Skrill einzahlen. Bis zu 25.000€ sind möglich. Bei der Sofortüberweisung liegt das Limit bei 2.500€ und ist unter allen Methoden am niedrigsten. Mit Ausnahme des Instant Bankings sollten alle weiteren Einzahlungen sofort auf deinem Konto ersichtlich sein.

Informationen zur Auszahlung

Die schnellste Auszahlungsvariante ist jene mit Skrill. Diese Auszahlung funktioniert sofort. Bei VISA, Mastercard und Entercash liegt der Auszahlungszeitraum zwischen 1-4 Werktage. Wählst du Neteller oder Skrill für deine Auszahlung, musst du auch hier mit 4% Servicegebühr rechnen. Der Mindestbetrag, den du dir auszahlen lassen kannst liegt bei 20€. Der höchstmögliche Auszahlungsbetrag ist auch von Methode zu Methode unterschiedlich. Bei VISA, Mastercard und Banküberweisung liegt das Limit bei 20.000€. Bei Neteller kann man sich bis zu 15.000€ auscashen lassen und bei Skrill sogar 25.000€.

LVBet Zahlungsmethoden

LVBet.com ist ein sehr junger Wettanbieter, bei dem laut eigenen Angaben vor allem das Kundenerlebnis im Vordergrund steht. Neben der Sportwettensektion gibt es auch einen riesigen Casino-Bereich, mit den bekanntesten Slots und Tischspielen. Mit Sportwetten Zahlungsmethoden haben neue Buchmacher meist ihre Probleme, die Auswahl ist oft nicht sehr groß. Wie sich LVBet im Bereich Ein- und Auszahlung schlägt, haben wir für euch getestet.

Alle Zahlungsmittel von LVBet auf einen Blick

LVBet Einzahlung

Die Einzahlung auf der Webseite oder auf der App von lvbet.com zu finden ist nicht schwierig. Auf beiden Versionen kann man die Übersichtsseite schnell ansteuern, wobei der Bookie kein Geheimnis um Limits oder Spesen macht. Ein großer Pluspunkt im Vergleich zu anderen Anbieteren, die erst kurz vor der Einzahlung auf Spesen oder Mindestsummen hinweisen. In den AGB wird dem Thema der LVBet Einzahlung eine eigener Paragraph (Nummer 17) gewidmet. Zwar nicht in perfektem Deutsch, doch dem Verständnis sollten die kleinen Fehler nichts anhaben. Diese Zahlungsmittel stehen euch bei lvbet.com zur Verfügung:

Kreditkarten:

  • Visa – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Mastercard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

E-Wallets:

  • Paymenticon – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Skrill (oder 1-Tap) – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Online-Überweisung:

  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Trustly – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Prepaid-Karten:

  • Paysafecard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

9 verschiedene Zahlungsmittel stehen beim neuen Wettanbieter Lvbet, der über eine maltetische Lizenz verfügt zur Auswahl. Auf Sportwetten mit Paypal müsst ihr leider verzichten, der Online-Bezahldienst befindet sich nicht im Aufgebot. Als Ersatz gibt es den wenig bekannten Dienst Paymenticon, der von der Funktion gleich ist wie Paypal. Bei den verschiedenen Überweisungsdiensten gibt es nichts zu meckern, alles ist vorhanden. Auch mittels Paysafecard könnt ihr auf euer LVBet Konto einzahlen, die oPtion zur Pre-Paid Zahlung wird von den Kunden sehr geschätzt.

Die Limits sind bei der Einzahlung sehr einheitlich gehalten, unter 10 Euro geht es leider nicht. Der Maximalbetrag variiert von Methode zu Methode (zwischen 1.000 und 5.000 Euro). Positiv hervorheben muss man die Tatasche, dass bei sämtlichen LVbet Zahlungsmittel keine Gebühren eingehoben werden. Alle Zahlungen sollten auch sofort auf eurem Wettkonto gutgeschrieben sein. Bei eurer Überweisung auf den lvbet Account solltet ihr ebenfalls darauf achten, dass ihr von einem Konto einzahlt, welches auch euren Namen trägt.

 Infos zur Auszahlung

LVBet prüft alle Auszahlungen sehr gründlich und deshalb kann es durchaus 3-5 Tage dauern, bis das Geld auf eurem Konto ist. Mindestsumme ist 20 Euro, eine Auszahlung bei lvbet.com pro Woche ist kostenlos. Jede weitere Transaktion in dieser Woche kostet euch dann 5 Euro. Pro Tag könnt ihr maximal 5.000 € auscashen, in den AGB steht jedoch, dass ihr einen höheren Betrag mit dem Buchmacher ausmachen könnt.

Generell könnt ihr nur auf jenes Methode auszahlen, mit der ihr auch bei Lvbet eingezahlt habt. Dies kennt ihr schon von den meisten anderen Buchmachern, dieses Verfahren hat sich in der Branche etabliert. Vor eurem ersten Cashout solltet ihr noch darauf achten, ob ihr den eingezahlten Betrag einmal umgesetzt habt. Falls nicht, wird euch nämlich eine Verwaltungsgebühr in der Höhe von 5% (min. 10 Euro) abgezogen.

Interwetten Zahlungsmethoden

Interwetten hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1990 ganz dem Sport verschrieben. In der Vergangenheit waren sie etwa als Trikotsponsor bei den Fußballclubs FC Sevilla oder SV Grödig aktiv. Aktuell sind sie im Motorsport, beziehungsweise als Premium Partner beim Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel tätig. Der Wettanbieter gehört ohne Zweifel zu den Big Playern in der Branche. Aber sind sie auch im Bereich Zahlungsmethoden ganz oben dabei? Diese Frage haben wir für euch geklärt. So sieht der Einzahlungsbildschirm von Interwetten auf der Version für mobile Endgeräte aus:

Einzahlungsmethoden beim Buchmacher Interwetten

Interwetten Einzahlung

Im Gegensatz zu anderen Wettanbietern bietet Interwetten vollste Transparenz was sämtliche Sportwetten Einzahlungsmethoden betrifft. Auf der Startseite findet man gleich rechts oben den Button „Zahlungsarten“. Klickt man darauf, findet man die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten zur Einzahlung und Auszahlung. In den ABG findet man noch weitere Informationen dazu, sollten sich überhaupt noch Fragen ergeben. Folgende Möglichkeiten stehen dir zur Verfügung:

Kreditkarten:

  • Visa – min. 10 Euro – 2% Gebühr – sofort
  • MasterCard – min. 10 Euro – 2% Gebühr – sofort
  • Diners Club – min. 10 Euro – 2% Gebühr – sofort

Vpay:

  • Vpay – min. 10 Euro – 2% Gebühr – sofort

 Online Banking:

  • EPS/Giropay – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Banküberweisung:

  • Banküberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – innerhalb von zwei bis 10 Werktagen

Maestro:

  • Maestro Secure Code – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

E-Wallets:

  • Skrill – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Skrill 1-Tap – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Paypal – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Ecopayz – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

 Gutschein:

  • Interwetten Wettgutschein – kein Mindestbetrag – keine Gebühr – sofort

Prepaid-Karte:

  • Paysafecard – kein Mindestbetrag – keine Gebühr – sofort

Mobile Zahlungen:

  • Paybox – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Wie man erkennen kann, bietet Interwetten alle gängigen Zahlungsvarianten an. Von E-Wallets wie Skrill oder Neteller bis hin zu Paypal und zur beliebten Paysafecard gibt es alle Möglichkeiten die man sich vorstellen kann, mit einer Ausnahme. Inzwischen wird der Zahlungsverkehr mittels Kryptowährungen immer mehr und viele Anbieter haben beispielsweise Bitcoin Sportwetten auch schon aufgenommen. Bei Interwetten sucht man die Variante jedoch vergeblich. Ansonsten gibt es aber absolut keinen Grund um sich zu beschweren, da sich Interwetten im Bereich der Zahlungsarten im absoluten Spitzenfeld bewegt.

BEACHTE: Für Kreditkarteneinzahlungen musst du bei Interwetten Spesen bezahlen. Um dies zu umgehen, raten wir dir lieber mit Paypal einzuzahlen. Dort kannst du dir gratis ein Konto eröffnen und deine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegen. Wenn du mittels Paypal eine Einzahlung tätigst, werden keine Spesen fällig.

Welche Informationen gibt es noch?

In den AGB von Interwetten wird man bei den Punkten E (Einzahlungen/Zahlungsmethoden) und F (Gewinne und Auszahlungen) fündig. Dort findet man beispielsweise, dass alle Kunden, die ihr Kundenkonto nur für Geldtransaktionen verwenden mit einer Gebühr von bis zu 10% belegt werden können. Mithilfe dieser Maßnahme, will man verstärkt gegen Geldwäsche vorgehen.

Außerdem gilt: Für alle Auszahlungen gilt ein Mindestbetrag von 30€. Außer, dass die erste Auszahlung muss auf ein Bankkonto erfolgen muss. Nach der ersten Auszahlung kann man sich für eine andere Zahlungsart entscheiden. Eine Auszahlung pro Kalenderwoche ist übrigens gratis. Will man sich öfter einen Gewinn auszahlen lassen, dann muss man 5€ an Bearbeitungsgebühr bezahlen.

Betway Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter Betway wurde 2002 in der britischen Hauptstadt London gegründet und bietet seit 2006 auch Online-Sportwetten an. Diese erfreuen sich bei bei ihren zahlreichen Kunden im deutschsprachigen Raum großer Beliebtheit. Für euch haben wir uns im Test die Möglichkeiten angesehen, wie man Geld auf das Wettkonto Ein- und Auszahlen kann. Betway bietet hierbei eine ganze Fülle an Auswahl an. Wenn ihr mit eurem mobilen Endgerät beim Buchmacher angemeldet seid, sieht euer Bildschirm so aus:

Die Einzahlungsmethoden bei Betway im Überblick

Einzahlung bei Betway

Insgesamt bietet Betway elf verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten an. Abgesehen von den beliebten Maßnahmen wie Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paysafecard, sind auch Skrill, Neteller und Paypal dabei, was für viele andere Wettanbieter nicht selbstverständlich ist. Auch die Banküberweisung mittels Trustly ist natürlich dabei. Diese Variante nimmt aber im Gegensatz zu den anderen Einzahlungsmöglichkeiten etwas mehr Zeit in Anspruch. Kryptowährungen fehlen aktuell noch im Aufgebot von Betway, sollte der Trend aber weiter anhalten, wird auch Betway wohl zu einem Bitcoin Wettanbieter werden.

Zahlungsvarianten mit Mindesteinsatz 10 Euro, ohne Gebühr und per sofort auf deinem Konto:

  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Paysafecard
  • Kreditkarte (VISA, Mastercard)
  • EPS-Überweisung
  • Giropay
  • Instant Banking
  • Skrill 1 Tap

Zahlungsvariante mit Mindesteinsatz 10€, ohne Gebühr aber mit einer Wartezeit von zwei bis drei Werktagen:

  • Banküberweisung

 

Wenn du dich für eine Zahlungsmethode bei Betway entschieden hast, brauchst du nur darauf zu klicken. Du wirst zur Detailseite gebracht, wo du deinen gewünschten Betrag eingeben kannst:

Mit Zahlungsmittel Paypal bei Betway eincashen

Anschließend wirst du wie üblich zum Zahlungsunternehmen weitergeleitet, wo du die Transaktion mit der Eingabe deiner Daten abschließen kannst. Hier findest du eine Liste mit allen Anbietern, bei denen du Paypal Sportwetten nutzen kannst.

Abgesehen von den Kreditkarten und EC Karten-Varianten gibt es bei allen Zahlungsmethoden ein Transaktionslimit von 21.474,83€. Bei Auszahlungen über 2.000€ behält sich Betway das Recht vor die Identität des Kunden zu prüfen. In diesem Fall muss man aber lediglich einige Dokumente, wie zum Beispiel einen Reisepass, einsenden.

Informationen zur Auszahlung bei Betway

Betway arbeitet wie einige andere Wettanbieter nach dem Closed-Loop-Verfahren. Das bedeutet, dass man mit jener Variante sein Geld auszahlen lassen kann, mit welchem man auch eingezahlt hat. Wenn ich mir beispielsweise 100€ per Paypal auf mein Wettkonto überwiesen habe, so kann ich es mir auch nur wieder auf mein Paypal-Konto auszahlen lassen. Bitte beachte, dass der Mindestauszahlungsbetrag bei 10€ liegt. Unter den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie bei eurem Wettkonto findet ihr weitere Informationen zu den Zahlungsvarianten bei Betway.

Betway bietet die gesamte Palette an Zahlungsvarianten an, die man sich vorstellen kann. Viele andere Bookies verzichten etwa auf Paysafecard, Skrill oder Neteller. Bei Betway kannst du dir jene Zahlungsmöglichkeit aussuchen, die dir am besten gefällt.

Auszahlung von Gratisguthaben

Ein interessanter Punkt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Buchmachers sind die Infos über die Auszahlung von gratis Wettguthaben. Solltest du dir mit Gratiswetten dein Konto aufgefüllt haben, ohne dafür etwas eingezahlt zu haben, kannst du leider nicht alles auf einmal auszahlen. Unter Punkt 5.6 finden sich die Details zu diesem Problem. Der Buchmacher behält sich hier vor, die Auszahlung von Gratisguthaben auf 100€ zu beschränken. Solltet ihr mehr Infos zu diesem Thema brauchen, würden wir euch raten, den Support des Anbieters zu kontaktieren.

Btty Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter btty ist vor allem Fans der 2. deutschen Bundesliga ein Begriff. Mit dem Sponsoring von Erzgebirge Aue und dem VfL Bochum versucht der Buchmacher seine Bekanntheit zu steigern. Btty ist ein noch eher ein Neuling in der Welt des Sportwettens, der jedoch von Experten mit jahrelanger Erfahrung betrieben wird. Ob Btty auch im Bereich Sportwetten Einzahlung mit den großen Konkurrenten mithalten kann, haben wir uns in diesem Test für euch angesehen. Folgende Varianten stehen zur Auswahl:

Wie kann ich bei btty einzahlen? Alle Zahlungsmethoden

Die Btty Einzahlung

Auf den ersten Blick ist das Angebot an Zahlungsmethoden beim Wettanbieter btty etwas dürftig. Auch mit den Angaben zu Dauer, Spesen und Limits geizt der Buchmacher. Sobald du auf deine gewünschte Methode klickst, kannst du einen Beitrag eintippen. Ob dieser auch möglich ist, könnt ihr erst dann herausfinden, wenn ihr die Transaktion tatsächlich durchführen möchtet. Auch in den AGB von Btty gibt es fast keine Infos zur Einzahlung. Folgende Zahlungsmethoden stehen bei Btty für euch bereit:

  • Paypal – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Mastercard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Visa – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Diners Club – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Überweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – 2-3 Werktage
  • Gutschein – kein Mindestbetrag – keine Gebühr – sofort

 

8 Varianten stehen ingesamt zur Auswahl, rechnet man die drei Kreditkarten als eine Methode sind es jedoch nur 6. Im Vergleich zu Konkurrenten wie Tipico oder Bet365 ist die Auswahl sehr klein. Es fehlt beispielsweise die Option via Paysafecard Sportwetten zu spielen. Weiters fehlen die E-Wallet Anbieter wie Skrill oder Neteller. In Blick Richtung neue Zahlungsmethoden, hierzu zählen zum Beispiel Bitcoin Wettanbieter, kann Btty ebenfalls nichts vorweisen. Um hier konkurrenzfähiger zu werden, sollte der Buchmacher sein Angebot auf jeden Fall ausbauen. Für den Otto-Normal Sportwettenfreund sollten die bisher verfügbaren Zahlungsmethoden ausreichen.

Was steht in den AGB?

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von btty gibt es den Punkt D „Zahlungsverkehr“. Dort steht beispielsweise geschrieben, dass dein Geld unmittelbar nach dem Eingang beim Buchmacher auf dein Konto gebucht wird. Um eine Einzahlung zu tätigen, muss das Konto, von dem die Zahlung getätigt wird, auch auf den Namen des Accounts beim Buchmacher laufen. Somit können keine fremden Leute auf dein Wettkonto einzahlen oder auch auszahlen.

Im Hinblick auf die Auszahlung benötigst du ein vollständiges  Spielerkonto bei Btty. Erst wenn du deine persönlichen Daten beim Anbieter verifiziert hast, ist eine Auszahlung möglich. Beim Einloggen wirst du auch gerne an die Kontoverifizierung erinnert, solltest du diese noch nicht durchgeführt haben. Auszahlng funktionieren weiters nur über jene Methoden, über die du auch das Geld überwiesen hast (closed-loop-Verfahren).

Tipico Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter Tipico zählt du den bekanntesten Namen im Bereich Sportwetten. Aufgrund einer ständigen Weiterentwicklung kombiniert mit guten Werbekampagnen (mit Testimonial Oliver Kahn) ist der Anbieter zur Nummer 1 in Deutschland aufgestiegen. Wir sehen uns für euch die verschiedenen Zahlungsmittel an, die ihr für eure Einzahlung bei Tipico verwenden könnt. Der Buchmacher setzt auf bewährte Zahlungsmethoden, wobei für jeden Spielertyp etwas dabei sein sollte. Diese Methoden könnt ihr für eure Einzahlung benützen:

Die Tipico Zahlungsmethoden im Überblick

Die Tipico Einzahlung

9 verschiedenen Einzahlungsmethoden stehen euch zur Verfügung, wobei alle wichtigen Zahlungsmittel wie Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung dabei sind. Der Buchmacher legt viel Wert auf die Paypal Einzahlung, welche mittels Schnell-Registrierung durchgeführt werden kann. Hier verwendet der Buchmacher die persönlichen Daten eures Paypal-Kontos, somit sind die meisten Infos zu eurer Person schon vorausgefüllt. Die Tipico Einzahlung via Banküberweisung ist ein Klassiker, den viele Sportwettenfans gerne verwenden. Hier gibt es die Liste aller Methoden mit Dauer & Spesen:

  • Paypal – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Skrill – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Bonus Code – kein Mindestbetrag und keine Gebühr – sofort
  • Paysafecard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Kreditkarten (Visa, Mastercard) – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Paybox – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort

Die minimale Einzahlungssumme liegt bei Tipico bei allen Methoden bei 10 Euro, die maximalen Beträge unterscheiden sich. Von 400€ bis 10.000€ können die Summen gehen, mehr Details findet ihr während eures Bezahlvorgangs. Bei allen Varianten habt ihr das Geld sofort auf eurem Wettkonto, Gebühren haben wir keine entdeckt. Tipico Paypal ist eine der beliebtesten Einzahlungsmittel, so sehen die Details auf eurem Smartphone aus:

Die beliebtesten Einzahlungsmethoden bei Tipico

Der Einzahlungsbildschirm ist sehr übersichtlich gestaltet. Wenn du auf den „Einzahlung einleiten“ Button drückst, wirst du direkt zu Paypal weitergeleitet. Der Bezahlvorgang funktioniert wie gewohnt, gib einfach deine E-Mail sowie dein Passwort ein und schon liegt das Geld auf deinem Wettkonto.

Infos zur Auszahlung

Wie bei seriösen Wettanbietern üblich, könnt ihr nur über die von euch gewählte Einzahlungsmethode (innerhalb der letzten 12 Monate) Geld auf euer Konto zurücksenden. Somit kann niemand euer Konto hacken und sich Geld abzweigen. Sollte eure Zahlungsmethode nicht zur Auszahlung geeignet sein, könnt ihr via Banküberweisung auscashen, wobei der Mindestbetrag bei 25 Euro liegt. Pro Kalenderwoche könnt ihr dreimal gratis Auszahlen, für jede weitere Transaktion müsst ihr mit einer Bearbeitungsgebühr von 5 Euro rechnen. In den AGB findet man noch die Information, dass der Anbieter die Auszahlung verweigern kann, sollte es Probleme mit einer bestimmtungen Zahlungsmethode kommen. Hier dient euer Bankkonto als Ausweichoption.

Die Tipico Ein- und Auszahlung ist ein Service auf hohem Niveau. Der Buchmacher will seinen Kunden nur das Beste anbieten, deshalb gibt es keine unseriösen oder unbekannten Zahlungsmittel. Wir empfehlen euch die Einzahlung via Paypal oder Kreditkarte. Beides ist mit eurem Bankaccount verknüpft und somit sollte das Geld immer den richtigen Weg finden.

Bethard Zahlungsmethoden

Schon einmal vom Wettanbieter Bethard gehört? Wenn nicht, dann gut aufgepasst, denn der Buchmacher wirbt mit der schnellsten Auszahlung in der gesamten Branche. Bethard braucht nach eigenen Angaben nur 5 Minuten, bis eine Auszahlung während der Geschäftszeiten (von 09:00 bis 01:00) durchgeführt wird. Der Buchmacher setzt auf vollen Service für seine Kunden, wobei wir von der Schnelligkeit wirklich beeindruckt sind. Wir haben uns die komplette Ein- und Auszahlung bei bethard.com für euch angesehen und zeigen euch die wichtigsten Details, so sieht die Infoseite beim Bookie aus:

Zahlungsmethoden Überblick bei bethard

Alles zur Bethard Einzahlung

Auf den ersten Blick wirkt die Anzahl an Sportwetten Zahlungsmethoden bei Bethard etwas gering. Dies begründet der Buchmacher damit, dass es nur die schnellsten und sichersten Bezahlvarianten Programm von bethard.com schaffen. Der Online Bezahldienst Paypal hat es leider nicht ins Programm geschafft, hierfür empfehlen wir die Paypal Einzahlung bei Betway. Folgende Möglichkeiten stehen euch beim Wettanbieter bethard, der mit dem Spruch “ winnders dare more“ wirbt, zur Auswahl:

  • Trustly – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Kreditkarte (Visa/Mastercard) – min. 10 Euro – Gebühren – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Paysafecard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Zimpler – min. 10 Euro – keine Gebühr sofort

Wie ihr sehen könnt, müsst ihr leider bei Kreditkarteneinzahlung mit einer Gebühr rechnen. Bethard spricht hier von kreditkartenabhängigen Spesen, jedoch werden keine Prozent genannt. Mit der Paysafecard steht euch eine Pre-Paid Variante zur Verfügung. Der Online Bezahldienst Zimpler stammt aus Schweden und funktioniert ähnlich wie Paypal. Euer online Konto wird mit einer Kreditkarte verbunden, wobei ihr für den Bezahlvorgang nur eure Zimpler Daten benötigt.

Weitere Details zur Ein- und Auszahlung

Einzahlungen können bei Bethard nur von Kreditkarten oder Bankkonten getätigt werden, bei denen der Besitzer denselben Namen trägt, wie beim Konto beim Wettanbieter. Auszahlungen können nur auf jene Varianten durchgeführt werden, mit denen einbezahlt wurde. Sollte eine Möglichkeite nicht zur Auswahl stehen, wie etwa die Paysafecard, muss ein passendes Bankkonto verifiziert werden (kann auch via Trustly verknüpft sein).

Eine kostenlose Auszahlung ist bei Bethard nur dann möglich, wenn mindestens 30 Euro auf das Konto einbezahlt und zumindest einmal umgesetzt worden sind. Bei größeren Auszahlungen (z.B. 50.000€) behält sich der Buchmacher das Recht vor, das Geld in Teilen auszuzahlen. Die Auszahlungslimits unterscheiden sich bei den diversen Bethard Zahlungsmethoden.

Die Ein- und Auszahlungsmethoden halten sich bei bethard in Grenzen, dafür werden alle Vorgänge (während der Geschaftszeiten) innerhalb von Minuten abgwickelt. Trustly haben bereits einige Anbieter im Programm, es ist zwar keine komplette Alternative zu Paypal, doch auf jeden Fall ein verlässliches und sicherers Zahlungsunternehmen.