Admiral Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter Admiral ist wahrscheinlich vor allem für Wettfans aus Österreich ein Begriff. Admiral ist ein österreichisches Unternehmen, unterstützt hierzulande auch jede Menge Sportvereine und ist als Sponsor auch für die österreichische Admiral Basketball Bundesliga Namensgeber. Auch Top-Klubs wie Rapid Wien, Austria Wien und Sturm Graz arbeiten mit Admiral zusammen. Neben zahlreichen Wettfilialen betreibt Admiral online auch ein umfangreiches Sportsbook und bietet auch online Livewetten an. Für Kunden aus Deutschland ist Admiral unter Admiralbet.de verfügbar. Im Folgenden sehen wir uns die Admiral Einzahlung genauer an. Dabei werfen wir einen Blick auf das Angebot an Zahlungsmethoden und die jeweiligen Konditionen. So viel können wir schon verraten: Dass Admiral bzw. Admiralbet einen starken Österreich-Fokus hat, zeigt sich auch bei den Einzahlungsmethoden.

Einzahlen bei Admiral

Einzahlen in der Admiral App

Ganz am Anfang steht natürlich immer die Registrierung beim Buchmacher. Diese gestaltet sich bei Admiral als äußerst unkompliziert bedarf nicht einmal einer Bestätigung via E-Mail oder SMS. Auch eine genaue Anschrift ist nicht notwendig. Name, Benutzername, Postleitzahl sowie E-Mail Adresse und Kennwort sind ausreichend. Sobald man registriert ist, kann man auch schon einzahlen. Dazu bietet der Buchmacher immer die jeweils länderspezifischen Einzahlungsmethoden an. Das betrifft in erster Linie die online Überweisung, wo Admiral für Kunden aus Österreich ein breites Spektrum an Bankinstituten führt. Daher haben wir bei der folgenden Auflistung der Admiral & Admiralbet Zahlungsmethoden auch einen Verweis, falls die Option nur in einem der beiden Länder verfügbar ist.

Kreditkarte

  • VISA/Mastercard: min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

Banküberweisung

  • Eps (Österreich): min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort
  • Giropay (Deutschland): min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort
  • Banküberweisung: min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – mehrere Werktage

Österreichische Bankinstitute mit Admiral online Überweisung (gleiche Konditionen wie eps/Giropay):

  • Erste Bank
  • Hypo
  • Bank Austria
  • Raffeisen Bank
  • Volksbank
  • Bawag PSK
  • Easybank
  • Sparda

Prepaid Services

  • Paysafecard (Österreich): min. 1€ – max. 1.000€ – keine Gebühren – sofort – keine Auszahlung mit MyPaysafe
  • Paybox (Österreich): min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

E-Wallets

  • Skrill: min. 20€ – max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

Wettgutschein

  • Admiral Wettgutschein: sofort nach Einzahlung verfügbar

Obwohl vor allem Wettfans aus Österreich aus einer Vielzahl an Einzahlungsmethoden auswählen können, entpuppen sich diese bei genauerer Betrachtung als gar nicht so umfangreich. Bei den E-Wallet Optionen hat man mit Skrill nur eine Methode im Angebot und verzichtet komplett auf Deutschlands beliebtesten E-Wallet Service PayPal. Solltet ihr also auf der Suche nach einem Bookie sein, wo ihr für eure Einzahlung und Auszahlung bei Sportwetten PayPal verwenden könnt, dann ist Admiral leider nicht der richtige Wettanbieter für euch.

Admiral Skrill Paysafecard

Auch das Fehlen der Klarna Sofortüberweisung hat uns im Test überrascht. Schließlich findet man diese Einzahlungsmethode bei fast jedem Buchmacher von Rang und Namen. Admiralbet Kunden aus Deutschland können somit nur mit der klassischen Banküberweisung oder mit Giropay einzahlen. Und auch die suggerierte Vielfalt an Einzahlungsmethoden für Kunden mit Wohnsitz in Österreich ist im Endeffekt eingeschränkt. Schließlich hat man ja nicht bei jedem der Bankinstitute ein Konto.

Erfreulich ist dafür die Möglichkeit der Paysafecard Einzahlung. Der Prepaid Service erfreut sich in der Wett-Community immer größerer Beliebtheit und gehört mittlerweile zum absoluten Pflichtprogramm wenn es um Sportwetten Zahlungsmethoden geht. Außerdem bekommt man bei dieser Admiral Einzahlungsmethode die niedrigste Mindesteinzahlung mit lediglich 1€. Eine perfekte Möglichkeit also, um den Bookie einmal mit einem etwas geringeren Einzahlungsbetrag anzutesten und so das Wetten bei Admiral kennenzulernen. Für die Prepaid und Paysafecard Fans unter euch haben wir natürlich eine umfangreiche Liste erstellt, auf der ihr finden könnt, welche Wettanbieter Paysafecard im Programm haben. Leider ist allerdings eine Admiralbet Paysafecard Einzahlung – also eine Einzahlung mit PSC für Kunden aus Deutschland – noch nicht möglich. Wir hoffen natürlich, dass sich dieser Umstand so bald wie möglich ändert.

Unser Fazit zur Admiral Einzahlung

Unser Schlussplädoyer zur Einzahlung bei Admiral fällt etwas ambivalent aus. Zum einen bietet Admiral eine adäquate Auswahl an Zahlungsmethoden an und verrechnet obendrein für keine einzige Methode Gebühren. Positiv hervorzuheben ist auch die Option einer Paysafecard Einzahlung, bei der zudem die Mindesteinzahlung sehr niedrig angesetzt ist. Für alle anderen Zahlungsmethoden wird eine Mindesteinzahlung von 20€ vorausgesetzt. Das ist noch im annehmbaren Bereich, dürfte nach unserem Geschmack aber auch gerne etwas niedriger ausfallen.

Admiral Logo

Abzüge gibt es klarerweise für das Fehlen von E-Wallet Alternativen zu Skrill. Vor allem die PayPal Einzahlung wird schmerzlich vermisst, was für uns einen deutlichen Kritikpunkt darstellt. Schließlich handelt es sich dabei um den beliebtesten E-Wallet Service im deutschsprachigen Raum. Als Alternative können wir euch in dieser Hinsicht auf die Tipico PayPal Ein- und Auszahlung verweisen. Alles in allem können wir Admiral im Bereich Zahlungsmethoden also das Zeugnis ausstellen, ein zuverlässiger, aber nicht hervorragender Buchmacher zu sein.