Betfair Zahlungsmethoden

Der britische Buchmacher Betfair dürfte deutschen Kunden vor allem durch Michael Ballack bekannt sein. Der Ex-Nationalspieler ist das Betfair Testimonial für den deutschsprachigen Raum. Bekannt ist dabei zum Beispiel auch der Ballack Boost, bei dem es für ausgewählte Partien erhöhte Quoten gibt. Generell kann sich das Wettangebot von Betfair absolut sehen lassen. Grund genug also für uns, die Einzahlung bei Betfair einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Betfair Startseite in der mobilen App Version

Welche Zahlungsmethoden gibt es bei Betfair

Bei der Betfair Einzahlung wird prinzipiell zwischen zwei Kategorien unterschieden. Die Default Option ist die Einzahlung mit Kreditkarte. Klickt man dann auf „Alternative Methoden“ gelangt man zu sämtlichen weiteren Zahlungsmethoden. Mit dabei sind natürlich die Klassiker wie Überweisung, Skrill und Neteller. Wettfans aus Deutschland werden sich vor allem darüber freuen, dass man bei Betfair auch mit PayPal wetten kann. Dieser E-Wallet Service ist nämlich mit am beliebtesten im deutschsprachigen Raum, wird aber leider oft von britischen Bookies nicht angeboten.

Betfair Einzahlung Default Option Kreditkarte

Wie man anhand des Screenshots schon sehen kann ist die Einzahlungsmaske recht übersichtlich gestaltet. Man erfährt sofort wie hoch die Mindesteinzahlung ist, ob es etwaige Verzögerungen bei der Bearbeitung gibt, oder ob vom Buchmacher Gebühren für die gewählte Zahlungsmethode verlangt werden. Zusätzlich dazu gibt es noch die Möglichkeit einen FAQ Bereich zu öffnen oder den Kundensupport via Live-Chat zu kontaktieren. Das ist in puncto Kundenfreundlichkeit absolut top und verdient sich eine Bestnote.

Betfair Alternative Zahlungsmethoden Überweisung E-Wallets etc.

Das gleiche gilt natürlich auch, wenn man zu den alternativen Zahlungsmethoden wechselt. Auch hier findet man Infos und Support gleich in der Einzahlungsmaske. Damit ihr euch nun aber nicht bei Betfair durch alle Optionen klicken müsst, haben wir uns einmal alle Zahlungsmethoden angesehen und die verschiedenen Informationen zu Einzahlungslimits, Bearbeitung und Gebühren zusammengefasst. Daraus ergibt sich folgende Liste:

Betfair Mastercard/Visa Einzahlung:

  • Mindesteizahlung 6€ – keine Gebühren – Bearbeitung sofort – Auszahlung möglich

Überweisung

  • Klarna (Sofortüberweisung): Mind. 10€ – keine Gebühren – Bearbeitung sofort – Auszahlung möglich
  • Bank Transfer: Mind. 15€ – keine Gebühren – 2-5 Werktage – Auszahlung möglich

E-Wallets

  • Neteller: Mind. 15€ – keine Gebühren – sofortige Bearbeitung – Auszahlung möglich
  • Skrill: Mind. 10€ – keine Gebühren – sofortige Bearbeitung – Auszahlung möglich
  • PayPal: Mind. 6€ – keine Gebühren – sofortige Bearbeitung – Auszahlung möglich

Prepaid Services

  • Paysafecard: Mind. 10€ – 2,50% Gebühren – Bearbeitung sofort – keine Auszahlung

 

Betfair Zahlungsmethoden – Fazit

Wie man sieht, gibt es bei den Mindesteinzahlungen doch einige Unterscheidungen, die man bei einer Anmeldung und Einzahlung unbedingt berücksichtigen sollte. Wie so viele Wettanbieter mit Paysafecard gibt es außerdem nicht die Möglichkeit mit der Paysafecard auszuzahlen. Hier muss man auf andere Möglichkeiten wie den Bank Transfer zurückgreifen. Dabei sollte man immer beachten, dass es zwischen Mindesteinzahlung und Auszahlungslimits Unterschiede geben kann. Man sollte sich also nicht von einer niedrigen Mindesteinzahlung blenden lassen, wenn man dann für die Auszahlung seinen Einsatz mindestens verdoppeln muss.

Im Großen und Ganzen gibt es allerdings an der Betfair Sportwetten Einzahlung absolut nichts auszusetzen. Der Bookie ist in seiner Einzahlungspolicy sehr transparent und bringt damit das nötige Maß an Seriosität mit. Die Vielfalt an Zahlungsmethoden bietet reichlich Auswahl, hier sollte für jeden Wettfan das richtige dabei sein. Bei Fragen oder etwaigen Problemen steht einem zudem der Kundensupport via Livechat zur Verfügung.