Betfinal Methoden

Betfinal ist zwar schon länger auf dem europäischen Markt, zählt aber noch zu den eher kleineren und unbekannteren Bookies. Der Buchmacher stammt aus Skandinavien, operiert mit jedoch einer Lizenz in Curacao. Betfinal vertraut in seinem Wettangebot auf die preisgekrönte SB-Tech Technologie, das heißt es gibt ein sehr starkes Angebot an Wettmärkten und vor allem an Livewetten. Wir wollen uns aber im folgenden einmal näher mit der Betfinal Einzahlung beschäftigen. Dabei sehen wir uns zuerst einmal die Betfinal Zahlungsmethoden im Überblick an:

Die Betfinal Einzahlungsmethoden im Überblick

Wie kann man bei Betfinal einzahlen?

Grundsätzlich ist das Angebot an Zahlungsmethoden bei Betfinal überschaubar, sollte aber die Grundbedürfnisse abdecken. Einziger Wermutstropfen ist, dass Betfinal keine Paypal Sportwetten Einzahlung anbietet. Mit den E-Wallet Services Neteller und Skrill hat man dafür aber zwei Alternativen zu PayPal im Programm.

Die Registrierung bei Betfinal ist ziemlich schnell erledigt. Man registriert sich mit den branchenüblichen Daten und kann dann auch sofort zur Einzahlung schreiten. Eine Verifizierung vor der ersten Einzahlung ist bei Betfinal nicht notwendig. Die verschiedenen Betfinal Zahlungsmethoden findet man dann ganz einfach im Menü unter Konto und Zahlungsverkehr. Folgende Einzahlungsmethoden werden dabei angeboten:

Kreditkarte VISA/Mastercard

  • min. 10€ – max. 99.995€ – keine Gebühr – sofortige Bearbeitung

Online Überweisung

  • Giropay: min. 10€ – max. 2.500€ – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung (Klarna): min. 10€ – max. 500€ – keine Gebühr – sofort

E-Wallets

  • Skrill: min. 10€ – max. 3.000€ – keine Gebühr – sofort
  • Neteller: min. 10€ -max. 3.000€ – keine Gebühr – sofort
  • EcoPayz: min. 10€ -max. 3.000€ – keine Gebühr – sofort

Paysafecard

  • min. 10€ – keine Angabe zum Höchstbetrag – keine Gebühren – sofort

Die verschiedenen Einzahlungsoptionen bei den Buchmachern reflektieren auch immer, welche Online Bezahlvarianten gerade populär sind. Während viele Buchmacher vor nicht allzu langer Zeit zum Beispiel noch häufig auf die Paysafecard als Mittel zur Sportwetten Einzahlung verzichtet haben, gehört der Prepaid Service mittlerweile schon zum Standardinventar. So gibt es schon längst eine Tipico Paysafecard und eine Bwin Paysafecard Einzahlung. Und wenn die Branchenriesen es vormachen, dann müssen die Kleinen natürlich auch mitziehen.

Bei den Konditionen muss sich Betfinal dabei durchaus nicht verstecken. Die einheitliche Mindesteinzahlung von 10€ ist durchaus angemessen. Dass es bei den Höchstbeträgen Schwankungen gibt. ist durchaus üblich. Hierbei könnte es allerdings für Kunden aus Österreich möglicherweise störend sein, dass man mit Sofortüberweisung nur bis zu 500€ einzahlen kann. Nachdem Giropay auf deutsche Bankinstitute beschränkt ist, bleibt hier Wettfans mit anderweitigen Bankinstituten nur die Sofortüberweisung. Wenn ihr also zu den High-Rollern im Sportwettenbereich zählt, dann ist wohl die Kreditkarteneinzahlung die bessere Option.

Wie zahle ich auf mein Betfinal Konto ein?

Bleibt noch die Frage, wie das Einzahlungsprozedere im Detail abläuft. Wählt man eine Zahlungsoption aus, dann wird man sofort zur Einzahlungsmaske weitergeleitet. Je nach Zahlungsmethode gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten und auch Bonusangebote. Hier also immer genau schauen, dass man nichts übersieht. So sieht beispielsweise die Betfair Skrill Einzahlungsmaske in der Mobilversion aus:

Betfinal Skrill Einzahlungsmaske Mobil

Bei der Skrill Einzahlung wird einem zum Beispiel ein Casino Bonus sowie ein 100% Bonus (hier 50€) Wettguthaben angeboten. Der Default Betrag ist dabei 50€ und bei den One-Tap Optionen sind 20€ der niedrigste Betrag. Das heißt aber nicht, dass man nicht die Option von 10€ Mindesteinzahlung ziehen kann. Hier solltet ihr euch also nicht zu einer höheren Einzahlung verleiten lassen, wenn ihr das nicht wollt. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit eines Bonus Codes. Hier also immer die Augen nach Promo-Aktionen offenhalten.

Bei Betfinal Wettguthaben auszahlen

Bleibt natürlich nur noch eine Frage: Wie funktioniert die Betfinal Auszahlung und welche Methoden stehen hierbei zur Verfügung? Wer erfolgreich gewettet hat, der will natürlich sein Wettguthaben irgendwann ausbezahlt haben. Betfinal bietet dabei eine Reihe von Möglichkeiten an, wobei man auch hier im Vorfeld die verschiedenen Konditionen beachten sollte. Eines gleich vorweg, eine Paysafecard Auszahlung gibt es bei Betfinal nicht. Folgende Zahlungsmethoden sind bei Betfair für die Auszahlung verfügbar:

Überweisung (Banküberweisung, nicht online)

  • min. 50€ – kein Höchstbetrag – Gebühr: 6€ – Laufzeit 3-5 Tage

Kreditkarte VISA/Mastercard

  • min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofortige Gutschrift

E-Wallets etc.

  • EcoPayz: min. 20€ – 3.000€ – keine Gebühr – Laufzeit 1-2 Tage
  • Skrill: min. 20€ – 3.000€ – keine Gebühr – Laufzeit 1-2 Tage
  • Neteller: min. 20€ – 3.000€ – keine Gebühr – Laufzeit 1-2 Tage

Wir sehen also, dass es bei Betfinal bei allen Auszahlungsmethoden – Kreditkarte ausgenommen – einen Unterschied zwischen Mindesteinzahlung und Mindestauszahlung gibt. Das heißt man muss seinen Mindesteinsatz durch erfolgreiche Wetten verdoppeln, ehe man auszahlen kann, wobei die Banküberweisung mit einer Mindestauszahlung von 50€ und einer Gebühr von 6€ klar die ungünstigste Option ist. Insofern würden wir bei diesem Bookie wohl dazu raten, mit Kreditkarte ein- und auszuzahlen. Hier sind die Konditionen absolut vertretbar und es gibt auch keine Wartezeit bei der Auszahlung.