Kulbet Zahlungsmethoden

Info: Der Buchmacher Kulbet hat im Dezember 2018 seine Aktivitäten eingestellt. Als Alternative empfehlen wir euch einen Blick auf die Zahlungsmethoden von Bwin zu werfen.

Der Wettanbieter Kulbet zählt zur jüngsten Generation in der Branche, wir werfen heute einen genauen Blick auf die Zahlungsmittel, mit denen ihr bei Buchmacher Geld auf euer Konto überweisen könnt. Vorab können wir euch mitteilen, dass Kulbet eine gutes Angebot an Zahlungsmittel im Programm hat, wobei man durchaus mit den bekannten Konkurrenten mithalten kann. Nach dem Check der Einzahlungsmethoden (samt Infos zu Limits und Gebühren) werden wir uns ebenfalls noch die Auszahlungsmethoden ansehen. So sieht euer Einzahlungsscreen auf er App aus:

Alle Einzahlungsmethoden bei Kulbet Sportwetten

Kulbet Einzahlung – alle Infos

12 verschiedene Zahlungmethoden standen bei unserem Test der Einzahlung zur Auswahl. Auf Paypal Sportwetten müsst ihr bei Kulbet leider verzichten, ansonsten gibt es alle gängigen Einzahlungsmittel. Kulbet ist aktuell einer der wenigen Anbieter, bei dem ihr mittels Bitcoin euer Konto aufladen könnt. Als exotische Zahlungsvariante findet man AstroPay, eine aufladbare Kreditkarte, die man über das Internet erwerben kann. Safetypay reiht sich ebenfalls in jene Liste an Zahlungsmittel ein, die nicht viele Wettanbieter im Programm haben. Der Online-Bezahldienst soll wohl das Fehlen von Paypal verschmerzbar machen. So sieht die komplette Liste aus:

  • Kreditkarten (Visa, Mastercard) – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • AstroPay – min.  10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühr – verspätet
  • Skrill – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • EPS (Österreich) – min. 10 Euro – keine Gebühr – verspätet
  • Giropay (Deutschland) – min. 10 Euro – keine Gebühr – verspätet
  • Bitcoin – min. 10 Euro – keine Gebühr – verspätet
  • Instant Transfer – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • Safetypay – min. 10 Euro – keine Gebühr- sofort
  • Paysafecard – min. 10 Euro – keine Gebühr – sofort
  • PurplePay visa – min 10. Euro – keine Gebühr – sofort

Hier findest du eine Liste mit allen Buchmacher Zahlungsmethoden.

Die Informationen zu den Einzahlngsmethoden sind leider eine große Schwäche von Kulbet. Es gibt zwar Informationen die sich ausklappen sollten, wenn man daraufklickt, doch in den „Tabs“ befinden sich dann keine Inhalte bzw. Informationen. Auch in den AGB findet man leider nicht viele Infos zum Thema Einzahlung. Es wird lediglich auf die Einzahlungsseite verwiesen.

Zu den Gebühren haben wir keine genauen Angaben gefunden, darum gehen wir davon aus, dass bei keiner Kulbet Einzahlungsmethode Spesen anfallen. In den AGB findet sich nur ein Satz, dass Banken bzw. Geldinsititute Geld für Zahlungen verlangen können, jedoch gibt es keine näheren Details zu dieser Aussage.

Kulbet Auszahlung

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kulbet findet man zur Auszahlung auch sehr wenig. Der Buchmacher bevorzugt natürlich die Einzahlungsmethode zur Auszahlung, die Möglichkeit zum Auscashen via Bankkonto besteht natürlich immer. Hier müsst ihr vorher euer Konto verifzieren. Die englischen AGB sind sehr knapp formuliert und lassen leider viele Fragen offen. Auch im Kundenkonto wird man wohl nicht schlauer werden.

Unterm Strich müssen wir festhalten, dass Kulbet bei den Zahlungsmethoden nicht gerade überzeugen kann. Das Angebot ist zwar gut, doch die Infos zu den Zahlungen, vor allem bei der Auszahlung, sind extrem mangelhaft.

bet-at-home Zahlungsmethoden

bet-at-home.com zählt seit Jahren zu den bekanntesten Sportwettenanbietern in Deutschland und Österreich. Durch zahlreiche Sponsorings, wie etwa bei Schalke 04 oder Hertha BSC Berlin, ist das Unternehmen speziell in Fußballkreisen bekannt und beliebt. Durch das lange Bestehen hat bet-at-home ein starkes Produkt im Bereich Sportwetten auf die Beine gestellt, wobei wir uns heute die Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten im Detail ansehen. Bei uns bekommt ihr alle Infos zu den vorhandenen Methoden, den Spesen sowie der Dauer der Zahlungsvorgänge. So sieht das Angebot im Bereich Einzahlung auf den ersten Blick aus:

Wie kann ich bei bet at home einzahlen oder auszahlen?

bet at home Einzahlung im Detail

13 verschiedene Möglichkeiten bietet euch bet-at-home.com an, um eine Einzahlung durchzuführen. Im Vergleich mit anderen Anbietern liegt man hier komplett gleich auf, bei Bwin gibt es beispielsweise dieselbe Anzahl an Methoden. Auf den ersten Blick sind auch alle wichtigen Zahlungsanbieter vorhanden, abschreckend wirken aber die 2 % Bearbeitungsgebühr bei Einzahlungen mit Kreditkarten (Visa, Diners Club oder Mastercard). Dies ist natürlich ein guter Grund, euch die bet at home Paypal Einzahlung ans Herz zu legen. Diese funktioniert binnen weniger Sekunden und ihr müsst keine Spesen dafür abdrücken. So sehen die Einzahlungsmethoden im Detail aus:

  • Kreditkarten (Visa, Mastercard, Diners Club) – min. 10 Euro – 2 % Gebühren – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Paypal – min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Skrill und Skrill 1-Tap – min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Online Banküberweisung by Skrill – min. 10 Euro – keine Gebühren- sofort
  • Paysafecard – min. 5 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Banküberweisung – gibt keine Infos zur Mindesteinzahlung – keine Gebühren  – 1 bis 3 Werktage
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Gebühren – sofort
  • Gutschein – keine Mindestsumme – keine Gebühren – sofort

 

Bei der Auswahl an Einzahlungsmethoden lässt bet-at-home keine Wünsche der Kunden offen. Alle wichtigen Anbieter scheinen auf, bis auf die Kreditkarteneinzahlungen ist mit keinen Spesen zu rechnen. Bei der Paysafecard liegt die Mindestsumme sogar bei 5€, alle anderen Methoden benötigen mindestens 10€.

Aus welchem Land darf ich bei bet-at-home Einzahlen?

Der Buchmacher hat in den AGB eine schöne Liste mit Ländern zusammengestellt, aus denen man ein Kundenkonto bei bet at home eröffnen kann bzw. eine Einzahlung tätigen kann. Aus folgenden Ländern dürft ihr bei bet-at-home spielen:

  • Bosnien und Herzegowina
  • Deutschland
  • Finnland
  • Gibraltar
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Liechtenstein
  • Malta
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Zypern

bet at home Auszahlung

Insgesamt stehen euch 6 Varianten zur Auszahlung zur Verfügung, wobei wir euch vorab schon verraten können, dass Paypal dabei ist. Somit macht es absolut Sinn, mit dem Online Bezahldienst die Einzahlung zu tätigen. Weiters könnt ihr mit normaler Banküberweisung, Skrill, Mastercard oder Visa sowie Neteller eine Auszahlung beantragen. Bei Banküberweisung (3-Mal pro Monat) und Skrill (2-Mal pro Monat) müsst ihr aufpassen, denn ab der vierten bzw. dritten Auszahlung pro Monat wird eine Gebühr fällig, die bis zu 5 Euro hoch sein kann. Bei den anderen Methoden stehen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Spesen. Die Mindestauszahlung bei Paypal liegt bei 50 Euro, maximal könnt ihr euch 5.000 Euro auf einmal auszahlen lassen.

Ab einem Betrag von 2.000 Euro ist der Buchmacher durch die lizenzgebende Behörde verpflichtet, die Identität des Spielers zu überprüfen. Auszahlungen werden generell nur auf das einzahlende Konto zurückgebucht, dies solltet ihr bei der Einzahlung unbedingt bedenken.

Paypal Bonus in der Vergangenheit

In der Vergangenheit bot bet at home für die Einzahlung via Paypal einen eigenen Bonus an, den man zusätzlich zum Willkommensbonus in Anspruch nehmen konnte (natürlich nur hintereinander und nicht parallel). Diese Aktion ist leider 2016 ausgelaufen und aktuell rechnen wir 2017 nicht mit einer Forsetzung. Falls es jedoch eine spezielle Paypal Promotion geben sollte, informiert euch das Sportwetten Einzahlung Team mit Sicherheit darüber.

Bwin Zahlungsmethoden

Jeder, der regelmäßig Fußballübertragungen jeglicher Art verfolgt, hat mit Sicherheit schon einmal von Bwin gehört. Der Wettanbieter zählt unbestritten zu den bekanntesten Unternehmen, die im Bereich Sportwetten unterwegs sind. Durch große Sponsorings wie beispielsweise bei Real Madrid oder Juventus Turin hat sich Bwin zu einer weltweit bekannten Marke entwickelt, die man als Sportfan einfach kennt. Bwin ist nicht nur im Bereich Sportwetten unterwegs, sondern bietet im Vergleich zur Konkurrenz auch ein riesigs Live-Stream Center an, mit dem eigentlich nur Bet365 mithalten kann. Heute sehen wir uns an, ob die Zahlungsmethoden genauso stark sind, wie das restliche Programm bei Bwin. So sieht der Einzahlungsscreen aus, dafür müsst ihr euch in eurem Kundenkonto einloggen:

Einzahlung Auszahlung beim Buchmacher Bwin

Einzahlungsmethoden bei Bwin

Bwin beschränkt sein Angebot im Bereich Zahlungsmittel auf die wichtigsten Methoden am europäischen Markt. Von diesen sind jedoch alle vorhanden, exotische Zahlungsanbieter sucht man vergebens, was natürlich für den starken Seriositätsanspruch spricht. In Deutschland stehen euch insgesamt 13 Einzahlungsmethoden zur Verfügung, wobei man bei Bwin auch eine Paypal Einzahlung für Sportwetten tätigen kann. Diese Methoden samt Gebühren und Dauer bietet euch der Buchmacher an:

  • Kreditkarten (Visa, Mastercard & Diners Club) – min. 10 Euro – keine Spesen – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10 Euro – keine Spesen – sofort
  • Paypal – min. 10 Euro – keine Spesen – sofort (mehr Infos zu Bwin Paypal)
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Spesen- sofort
  • Neteller – min. 10 Euro – keine Spesen- sofort
  • Skrill & Skrill-1-Tap – min. 10 Euro – keine Spesen- sofort
  • Fast Bank Transfer – min. 20 Euro – keine Spesen – sofort
  • Paysafecard – min. 5 Euro – keine Spesen – sofort
  • Debitkarte (Maestro) – min. 10 Euro – keine Spesen – sofort
  • Promo Code

 

Bei Bwin müsst ihr bei keiner Einzahlung mit Spesen oder Gebühren rechnen. Bei den Banküberweisungen müsst ihr nur darauf achten, ob euer Institut Giropay im Programm hat. Eine normale Überweisung ist als Einzahlung nicht möglich. Das minimale Einzahlungslimit liegt fast immer bei 10 Euro, wobei das im Vergleich eine gute Höhe ist.

Bwin Auszahlungsmethoden

Um Geld von eurem Account auszahlen zu können, stehen euch leider weniger Möglichkeiten zur Verfügung. Via Visa, Neteller, Paypal, Fast Bank Transfer, Diners Club, Entropay, Skrill oder normaler Überweisung könnt ihr Ausazhlungen durchführen. Vorher müsst ihr jedoch einen Identitätsnachweis (Kopie eines Ausweises oder Reisepasses) erbringen, ansonsten könnt ihr den Auszahlungsvorgang gar nicht starten.

Fazit zu den Zahlungsmethoden

Unser Fazit zum Angebot im Bereich Zahlungsmittel beim Wettanbieter Bwin fällt sehr positiv aus. Es gibt die wichtigsten Anbieter und ihr müsst keine Gebühren zahlen. Die Dauer der Auszahlung hängt natürlich immer davon ab, wie viele Aufträge gerade in Bearbeitung sind. Der Bookie überprüft alle Geldausgänge manuell, nur so kann gewährleistet werden, dass es zu so wenig Fehlern wie möglich kommt.

1xBet Zahlungsmethoden

1xBet heißt unser zweiter Kandidat in unserem Check der Zahlungsmethoden. Der sehr vielschichtige Wettanbieter, bei dem man fast alles spielen, schauen oder verfolgen kann, hat sich 2016 im deutschsprachigen Markt einen positiven Namen aufgebaut. Natürlich haftet an ihm etwas das Ostblock Image, doch wer einen Buchmacher sucht, der ein Rund-um-Package anbietet, dann ist man hier an der richtigen Adresse. Wir haben uns die Zahlungsmethoden bei 1xBet für euch angesehen und verraten euch alle wichtigen Details.

Einzahlungsmittel beim Buchmacher 1xbet

Die 1xBet Zahlungsmittel im Überblick

Wie bereits oben erwähnt, bietet 1xbet seinen Kunden so ziemlich jede Sportwette der Welt an. Auch bei den Zahlungsmethoden verfolgt 1xBet diesen Ansatz. Bei keinenm anderen deutschsprachigen Buchmacher könnt ihr mit so viel verschiedenen Zahlungsmethoden Geld auf euerer Spielerkonto überweisen. Wir haben die wichtigsten für euch zusammengefasst. Paysafecard Sportwetten stehen euch sogar schon ab einer Einzahlung von einem Euro zur Verfügung. Dadurch wir hier nicht eine Liste von über 100 verschiedenen Methoden veröffentlichen wollen, findet ihr nachfolgend die für euch wichtigen Zahlungsmittel:

  • Kreditkarte (Visa, Mastercard) – min. 1 Euro – keine Spesen – sofort
  • Bankomatkarte (Maestro) – min 1. Euro – keine Spesen – sofort
  • Skrill – min. 1 Euro – keine Spesen – sofort
  • PayPal – min. 1 Euro – keine Spesen – sofort
  • Bitcoin – min 1. Euro – keine Spesen – sofort
  • Neteller – min 1. Euro – keine Spesen – sofort
  • Sofortüberweisng – min 1. Euro – keine Spesen – sofort
  • Paysafecard – min 1. Euro – keine Spesen – sofort

 

Neben den im deutschsprachigen Raum beliebtesten Zahlungsmethoden findet ihr bei 1xBet noch gefühlte 100 weitere Varianten, um Geld an den Anbieter zu überweisen. Mittlerweile bietet 1xBet auch endlich die beliebte PayPal Einzahlung an, nachdem man sich unserer Auffassung nach viel zu lange Deutschlands beliebtestem E-Wallet Service verschlossen hatte. Die Tatsache, dass 1xBet nun auch zum Kreis jener Bookies zählt, die eine PayPal Sportwetten Einzahlung anbieten, wertet den russischen Buchmacher noch zusätzlich auf.

Große Auswahl an Online-Bezahlvarianten

Bei 1xBet könnt ihr via einer Vielzahl von E-Wallet einzahlen, über 40 verschiedene Anbieter stehen zur Auswahl. Auch Handy-Zahlungen sind kein Problem, jedoch braucht ihr dafür bestimmte Provider, wie beispielsweise Tele 2 in Österreich. Auch mit Währungswechslern könnt ihr euren Account aufstocken, das ganze funktioniert jedoch wohl nur in Russland. Für Kunden aus Deutschland steht auch Giropay zur Verfügung, eine Methode zur Sofortgeldüberweisung von eurem Bankkonto. In Österreich heißt dieser Service EPS und kann bei 1xBet ebenfalls zur Einzahlung genutzt werden. Im Bereich Prepaid-Karten gibt es neben der Paysafecard noch weitere Akteure, von denen wir leider noch nie etwas gehört haben, dadurch es diese nur in anderen Ländern zu kaufen gibt.

Herzstück Sportwetten Einzahlung mit Kryptowährung

Als einer der wenigen großen Buchmacher kann 1xbet außerdem eine Bitcoin Einzahlung  sowie zahlreiche weitere Kryptowährungen anbieten. Ganze 16 verschiedene Währungen findet man bei der entsprechenden 1xbet Einzahlungsmethode. Neben der Möglichkeit der Einzahlung mit BTC gibt es auch noch Litecoin, NEM und viele andere Kryptowährungen. Außerdem ist 1xbet als Ethereum Wettanbieter eine echte Rarität. Obwohl Ethereum im Krypto-Marktvolumen aktuell auf Platz zwei hinter Bitcoin rangiert, findet man kaum Buchmacher, die eine ETH Einzahlung anbieten. Damit füllt 1xbet natürlich eine Lücke mit permanent steigender Nachfrage.

Fazit – Ein fast unerschöpfliches Angebot an Einzahlungsmethoden

1xBet bietet seinen Kunden wirklich alles in diesem Bereich an. Solltet ihr euch gerne rund um die Welt bewegen, ist der Anbieter ebenfalls genau das richtige für euch, denn nur 1xBet bietet diesen rundum Service mit dieser Anzahl an Methoden an. Besonders ansprechend sind dabei auch noch die sehr niedrigen Einzahlungslimits, die es einem sehr leicht machen, unterschiedliche Bezahlservices auszuprobieren.

Happybet Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter Happybet hat sich dieses Jahr mit einem tollen Bonusangebot auf dem deutschsprachigen Markt einen guten Ruf erarbeitet. Grund genug für uns, um die Zahlungsmethoden zu durchleuchten. Wie kann man bei Happybet am einfachsten aus- oder einzahlen? Diese Frage werden wir in diesem Artikel nachgehen, wobei wir natürlich nicht nur einen Blick auf die Methoden, sondern auch auf Dauer, Limits oder Spesen richten werden.

Die Happybet Zahlungsmethoden auf einen Blick

Alle Zahlungsmittel bei Happyet

Vorweg können wir festhalten, dass der Anbieter für keine Ein- oder Auszahlungen Gebühren verlangt. Auch in den AGB haben wir darüber nichts gefunden, somit ist das ein sehr feiner Zug des Buchmachers. Paypal Sportwetten sind beim Anbieter, für den die Wontorras Werbung machen, schon ab 10 Euro möglich, leider könnt ihr maximal 250 Euro einzahlen. Hier alle Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Paypal – min. 10€ / max. 250€ – keine Spesen – sofort
  • Sofortüberweisung – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – sofort
  • GiroPay – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – sofort
  • Skrill – min. 10€ / max. 500€ – keine Spesen – sofort
  • Visa – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – sofort
  • MasterCard – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – sofort
  • Banküberweisung – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – 3-5 Tage
  • Paysafecard – min. 10€ / max. 2.500€ – keine Spesen – sofort

Die wichtigsten Anbieter zur Sportwetten Einzahlung sind hier auf jeden Fall vertreten, vor allem die Paysafecard ist uns natürlich noch sehr wichtig. Die Maximal-Beträge sind sehr niedrig angesetzt, hier schützt sich der Wettanbieter gegen hohe Einsätze aus fragwürdigen Quellen. Bis auf die klassische Banküberweisung habt ihr euer Geld immer sofort auf dem Spielerkonto, Gebühren gibt es bei keiner Methode.

Wie üblich ist die Liste der Auszahlngsmittel etwas kleiner, auch hier fallen laut Happybet keine Spesen an. Alle Ausazhlungen werden einzeln geprüft und binnen 48 Stunden freigegeben:

  • Skrill – min. 10€ – sofort – keine
  • Banküberweisung – min. 10€ – 3-5 Tage – keine
  • Paypal – min. 10€ – sofort – keine
  • Visa – min. 10€ – 1-2 Tage – keine
  • Mastercard – min. 10€ 1-2 Tage – keine

Leider ist die Auszahlung via Paysafecard noch nicht möglich. Dieses Feature ist für alle Kunden der Paysafecard ein großer Vorteil, denn so muss man nicht sein Bankkonto auch noch verifzieren lassen.

Happybet bietet seinen Kunden ein attraktives Zahlungsprogramm, welches sich durchaus mit den großen Wettanbietern messen kann. Ab Auszahlungen von 2.300€ ist der Anbieter dazu verpflichtet, die Identität seiner Kunden zu prüfen. Wir raten euch, die Verifizierung eurer Daten immer gleich am Beginn durchzführen, denn damit erspart ihr euch jeglichen Ärger, der auf euchzukommen könnte. Auch wenn es manchmal etwas schwerfällt diesen Schritt durchzuführen, im Nachhinein bereut ihr nur, es nicht gemacht zu haben.