Tipbet Zahlungsmethoden

Obwohl es Tipbet schon seit 1995 gibt, ist der Buchmacher als Online Wettanbieter erst in den letzten zwei Jahren so richtig durchgestartet. Ein umfangreiches Sportwetten-Angebot und eine benutzerfreundliche Website sind nur zwei Gründe für den zunehmenden Erfolg des Bookies mit Sitz in Malta. Auch bei den Einzahlungsmethoden kann Tipbet eine große Auswahl anbieten und muss sich definitiv nicht vor den großen Buchmachern der Branche verstecken. Grund genug für uns, die Einzahlung und Auszahlung bei Tipbet einmal genauer anzusehen und auf Stärken und Schwächen zu überprüfen. Kann Tipbet bei Limits und Bearbeitungsdauer punkten? Gibt es Gebühren oder Spesen bei bestimmten Einzahlungsmethoden? Wie wird bei Tipbet ausbezahlt? All diese Fragen werden im folgenden Beitrag beantwortet.

Tipbet Zahlungsmethoden Übersicht

Tipbet Zahlungsmethoden

Wie man anhand des oberen Screenshots sehen kann, bietet Tipbet so gut wie alle gängigen Formen der Sportwetten Einzahlung an. Einzahlungen sind sowohl mit VISA als auch mit Mastercard und Maestro möglich. Auch Entropay wird von Tipbet für Einzahlungen angeboten. Bei den Online Banking Optionen haben Kunden aus Detuschland, Österreich und der Schweiz Giropay und Sofort Banking zur Auswahl.

Bei den E-Wallets ist man mit Skrill, Neteller und ecoPayz ganz gut aufgestellt, Kunden aus Deutschland und Österreich werden jedoch die hierzulande beliebte Möglichkeit der PayPal Einzahlung bei Tipbet vermissen. Auch Kryptowährungen findet man zurzeit noch nicht unter den Einzahlungsmethoden. Wer also auf der Suche Nach einem Bitcoin Buchmacher ist, oder gezielt einen Wettanbieter mit PayPal möchte, der wird bei Tipbet nicht fündig.

Für die verschiedenen Einzahlungsmethoden legt Tipbet folgende Limits, Gebühren und Bearbeitungszeiträume fest:

Einzahlung mit Kreditkarte/Debitkarte
  • VISA: min. 10€ – keine Gebühr – sofort
  • Entropay (VISA): min. 10€ – keine Gebühr – sofort
  • Mastercard:min.  10€ – keine Gebühr – sofort
  • Maestro: min. 10€ – keine Gebühr – sofort
Einzahlung mit Online Banking/Sofortüberweisung
  • SOFORT (Klarna): min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofort
  • Giropay:  min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofort
  • Noch zahlreiche andere Online Banking Optionen/Bankinstitute wie z.B. Santander, AstroPay etc.
E-Wallets
  • Neteller: min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofort
  • Skrill: min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofort
Prepaid Services/Prepaid Karten
  • paysafecard: min. 1€ – max. 250€ – keine Gebühr – sofort – keine Auszahlung möglich
  • ecoPayz: min. 10€ – max. 5.000€ – keine Gebühr – sofort – Auszahlung möglich

Unser Fazit zu den Tipbet Einzahlungsmethoden

Positiv hervorzuheben ist natürlich die Tatsache, dass bei keiner der Tipbet Einzahlungsmethoden eine Gebühr fällig wird. Auch die Mindesteinzahlung von 10€ bei den meisten Zahlungsoptionen ist durchaus in Ordnung. Wettfans, die lieber einmal etwas weniger einzahlen möchten, haben mit der Paysafecard die Möglichkeit lediglich 1€ einzuzahlen. Wie die meisten Wettanbieter mit Paysafecard bietet aber auch Tipbet keine Auszahlung über den Prepaid Service an. Hier muss man entweder auf die Kreditkartenauszahlung oder auf den herkömmlichen Bank Transfer zurückgreifen. Auszahlungen sind zudem auch mit Neteller, Skrill, ecoPayz und AstroPay möglich.

Bei den Auszahlungen sollte man beachten, dass auch hier die Limits sowie die Bearbeitungsdauer variieren können. So dauert zum Beispiel eine Auszahlung via Bank Transfer 3-5 Tage und ist erst ab einem Guthaben von 25€ möglich. Wer sich also für die Mindesteinzahlung von 1€ bei Paysafecard entschieden hat, der sollte auch wissen, dass man diesen Einzahlungsbetrag mehrfach erfolgreich umsetzen muss, ehe man zur Auszahlung schreiten kann.