Winmasters Zahlungsmethoden

Der Wettanbieter winmasters.com ist seit kurzem auch für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum verfügbar. Die ersten beiden wichtigen Fragen zu einem neuen Buchmacher drehen sich natürlich um den Bonus sowie die Einzahlung. Welche Methoden stehen mir bei Winmasters zur Verfügung? Welche Limits gelten und gibt es Spesen? Ist mein Geld sofort auf dem Konto? All diese Fragen werden wir euch in diesem Artikel beantworten, wir haben die Winmasters Einzahlung einem ausgiebigen Test unterzogen.

Einzahlung bei winmasters.com

Im Vergleich zu anderen Anbietern versteckt der Bookie seine Infos zu den Zahlungsmethoden nicht hinter einem Login-Feld. Jeder Kunde kann über die Website alles über die Ein- und Auszahlung in Erfahrung bringen. Die Einzahlungsmethoden sind schnell aufgezählt, denn das Sortiment ist klein aber fein:

Alle Winmasters Zahlungsmethoden im Üerblick

Bei den Kredit- und Debitkarten habt ihr das für Europa typische Programm. Neben Visa und Mastercard steht euch auch die Einzahlung mittels Maestro-Bankomatkarte zur Auswahl. Für Freunde von E-Wallet-Zahlungen hat Winmasters die beiden Evergreens der Branche, Skrill und Neteller, im Programm. Winmasters kann auch getrost als Paysafecard Wettanbieter bezeichnet werden, die Pre-Paid Methode steht für sämtliche Einzahlungen zur Verfügung. Die Limits für eine Einzahlung bei winmasters.com sind im Branchen-Schnitt, Gebühren werden für keine Transaktion verrechnet, was für den Kunden natürlich ein Vorteil ist. Hier noch einmal alle Methoden samit Limits und Spesen in einer detaillierten Auflistung:

Debit- und Kreditkarten

  • Mastercard: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort
  • Visa: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort
  • Maestro: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

E-Wallets

  • Neteller: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort
  • Skrill: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

Prepaid

  • Paysafecard: min. 10€ bis max. 2.000€ – keine Gebühren – sofort

Das Einzahlungs-Angebot bei winmasters.com könnte natürlich breiter ausfallen, vor allem das Fehlen von Paypal und der Überweisung macht sich sofort bemerkbar. Sportwetten mit Banküberweisung sind durchaus beliebt, auch die Auszahlung wird dadurch erheblich erleichtert. Wem die direkte Überweisung zuviel an Information über sein eigenes Konto ist, greift auch gerne auf Zwischenhändler wie Klarna oder Trustly zurück, die eine sichere Abwicklung garantieren. Leider ist hier winmasters.com nicht gut aufgestellt, dies wäre ein wichtiger Punkt zur Verbesserung des Zahlungssortiments.

Auszahlung im Test

Auch über die Auszahlung macht der Bookie kein Geheimnis, alle Informationen stehen binnen weniger Klicks bereit. Wie bei der Einzahlung werden keine Gebühren verrechnet, die Dauer der Auszahlung ist abhängig von der gewählten Methode. Bei einer Überweisung auf die Kreditkarte kann der komplette Transaktionsprozess zwischen 3 und 5 Werktage in Anspruch nehmen, ebenso bei einer Auszahlung auf sein Bankkonto:

Auszahlen bei winmasters.com - alle Methoden

Das Minimum einer Auszahlung liegt bei allen Methoden bei 20 Euro. Maximal könnt ihr euch 2.000€ pro Vorgang auf euer Konto überweisen lassen, bei der Paysafecard liegt das Maximum bei 1.000€. Die Auszahlung mittels mypasafecard haben nicht viele Buchmacher im Programm, Winmasters kann mit dieser Tatsache bei allen Fans der PSC auf jeden Fall punkten.