XTip Zahlungsmethoden

XTip Sportwetten hat sich in den letzten Jahren zu einem starken Buchmacher entwickelt, der sogar als Sponsor von zwei Vereinen aus der 2. Deutschen Bundesliga (Arminia Bielefeld und MSV Duisburg) in Erscheinung tritt. Zusätzlich unterstützt XTip mit Rot-Weiss Essen auch noch einen Verein in der 3. Bundesliga. Mit Testimonial Lukas Podolski (zuvor Hans Sarpei) hat man einen ehemaligen Profikicker engagiert, der für seine flotten Sprüche bekannt ist. Doch wie präsentiert sich XTip im Bereich Ein- und Auszahlung? Wir haben diesen wichtigen Bereich eines Buchmachers für euch im Detail getestet.

Mit welchen Methoden kann ich bei XTip einzahlen?

XTip Einzahlung

Wie groß ist das XTip Einzahlungsangebot? Der Buchmacher bietet seinen Kunden eine Vielzahl an verschiedenen Methoden an, wobei alle wichtigen Zahlungsmittel vorhanden sind. Aktuell fehlen noch Kryptowährungen wie etwa Bitcoin. Andere Buchmacher wie Rivalo treten jetzt schon als Bitcoin Wettanbieter auf, Einzahlungen sind dort möglich. Insgesamt stehen euch 11 verschiedene Zahlungsmethoden beim Wettanbieter XTip zur Verfügung. Das beliebte Online-Bezahlunternehmen Paypal ist vorhanden, ebenso die Paysafecard. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass ihr bei Kreditkarten-Einzahlungen keine Spesen verrechnet bekommt. Hier findet ihr die Liste mit allen Spesen und Limits:

Kreditkarten:

  • VISA – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • Mastercard – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt

E-Wallets:

  • Neteller – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • PayPal – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt
  • Skrill – min. 1 Euro – keine Spesen – direkt

Banktransfers:

  • Überweisung – min. 10 Euro – keine Spesen – 1-2 Werktage
  • Giropay – min. 10 Euro – keine Spesen – direkt
  • Sofort by Klarna – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt

Andere Zahlungsmethoden:

  • Paysafecard – min. 1 Euro – keine Spesen – direkt
  • Guthabenkarten – min. 5 Euro – keine Spesen – direkt
  • Bonus Card – min. 1 Euro – keine Spesen – über das Bonuskonto

XTip bietet seinen Kunden hier eine große Auswahl an, die locker mit den Branchen-Größen wie Tipico oder Bet365 mithalten kann. Auf einen guten Service wird im Bereich Einzahlung bei Sportwetten bei XTip also großen Wert gelegt.

Natürlich haben wir uns auch die AGB von XTip für euch angesehen. Dort findet man zum Bereich Einzahlung nicht viele Informationen, weitrs gibt es auch Abweichungen zu anderen Seiten. Auf der Einzahlungsseite des Buchmachers findet man beispielsweise die Info, dass eine Einzahlung via Banküberweisungen rund 1-2 Tage in Anspruch nimmt. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jedoch von 3-5 Werktagen (in Europa) die Rede. Weltweite Überweisungen können laut AGB auch zwischen 7 und 10 Werktagen in Anspruch nehmen. Ein kleiner Fehler der XTip hier unterlaufen ist, natürlich sollten solche Unstimmigkeiten vermieden werden.

Update September 2018: Die Diners Club Kreditkarte kann bei XTip nicht mehr zur Einzahlung verwendet werden. Auch die EPS-Überweisung für österreichische Kunden gibt es nicht mehr.

 

Auszahlen bei XTip

Bei XTiP kann man nur mit Skrill, PayPal oder via Überweisung auszahlen. Solltet ihr also nicht die XTip Skrill Einzahlung oder PayPal gewählt haben, dann bleibt euch nur die Auszahlung via Banküberweisung. Diese dauert dementsprechend auch etwas länger. Alle Auszahlungen vom XTip Spielerkonto sind in der Regel gebührenfrei. Falls ihr euer Geld auf ein Konto außerhalb der EU überweisen wollt, müsst ihr wohl mit Spesen rechnen. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Buchmacher Bankspesen weiterverrechnet. So ein Fall ist uns aktuell jedoch nicht bekannt. Wie üblich prüft XTip eure persönlichen Daten, um betrügerischen Aktivitäten einen Riegel vorzuschieben.

Wichtig ist noch die Info, dass das eingezahlte Geld einmal umgesetzt werden muss, bevor eine Auszahlung beim Buchmacher XTip möglich ist. Wie in der Branche üblich, ist eine Auszahlung nur auf ein Konto möglich, welches auf denselben Namen lautet wie euer Spielerkonto beim Wettanbieter.