Apple Pay Start in Österreich

Endlich ist es geschafft. Auch in Österreich startet nach einigen Verzögerungen der Bezahlservice Apple Pay. Während in Deutschland schon Ende 2018 der Start von Apple Pay für Kontaktlosbezahlung und Online Transaktionen vollzogen wurde, hat man nun auch in Österreich alle Auflagen erfüllt. Als erste Bankinstitute bieten die Erste Bank sowie N26 Apple Pay als Zahlungsmethode an. Man darf davon ausgehen, dass weitere Banken schon bald nachziehen werden. Welche Vorteile und Möglichkeiten die Apple Pay Bezahlung für Kunden aus Österreich bringt und ob man nun auch bei einem Apple Pay Wettanbieter wie Betfair oder Bwin sein Wettkonto mittels iPhone aufladen kann, das wollen wir uns im Folgenden ansehen.

Das bringt Apple Pay

Das Prinzip von Apple Pay ist so einfach wie genial. Das Smartphone ersetzt ganz einfach die Debit- beziehungsweise Bankomatkarte für kontaktloses Zahlen an der Supermarktkasse und die Kreditkarte bzw. das Online Bankkonto für Einkäufe im Internet. Bis dato musste man dabei nämlich noch Zahlungen via TAC Code bestätigen. Mit Apple Pay geht das ganze nun aber viel einfacher und wird dabei gleichzeitig sicherer. An Stelle der Zahlencodes rücken nämlich nun biometrische Daten, das heißt die Apple Face ID (ab iPhone X) beziehungsweise der Fingerabdruck. Dieses Feature ist die Grundvoraussetzung für die Verwendung von Apple Pay. Das geht natürlich nur ab dem iPhone 6 aufwärts. Eine vollständige Liste der Apple Pay fähigen Endgeräte findet ihr auf Apple.com. Besitzer eines iPhones der Apple Pay fähigen Generationen können also seit kurzem nun auch in Österreich ihr iPhone für Apple Pay freischalten. Dazu einfach die Wallet App öffnen und schon sollte der folgende Hinweis auftauchen:

Apple Pay im Wallet

Alles was man dann für die Installation von Apple Pay braucht ist eine Debit- bzw. Kreditkarte von einem der beiden Bankinstitute, die auf österreichischer Ebene bereits mit Apple kooperieren. Aktuell sind das also die Erste Bank und N26. Das ganze Prozedere ist recht schnell erledigt und bedarf keinerlei Vorkenntnisse. Für eine genauere Anleitung können wir aber das folgende Video von Technik Video Welt empfehlen:

Kann ich mit Apple Pay beim Buchmacher einzahlen?

Es gibt bereits einige Buchmacher die bei ihren Sportwetten Zahlungsmethoden auch Apple Pay anführen. Dazu zählen beispielsweise 888sport, Sportingbet und Betfair. Auch bei den Bwin Zahlungsmöglichkeiten findet man Apple Pay. Die Sache hat allerdings einen Haken. Eine Aufladung des Wettkontos ist für Kunden aus Deutschland oder aus Österreich aktuell noch nicht möglich. Auf Nachfrage bei Bwin konnte uns auch der Support noch keine zuverlässige Angabe machen, ab wann man mit einer Apple Pay Einzahlung rechnen darf. Als Alternative kann man zum Beispiel auf die Bwin Paysafecard Einzahlung zurückgreifen.

Bwin Apple Pay Support

Das Fehlen von Apple Pay hat wohl noch mit den strengen Auflagen im Sportwetten-Bereich zu tun. Immerhin ist Apple Pay in Deutschland erst seit Herbst 2018 und in Österreich gar erst seit wenigen Tagen überhaupt zugelassen. Es wird also wohl noch eine Weile dauern, ehe wir bequem via Fingerabdruck oder Face-ID Abgleich unsere Sportwetten Einzahlung durchführen können. Aber dennoch, die ersten Schritte auf dem Weg dorthin sind bereits gesetzt.