Betfinal Paysafecard

Die Paysafecard ist unter den Sportwetten Zahlungsmethoden ein äußerst beliebtes Zahlungsmittel. Das hat vor allem damit zu tun, dass man sich bei Supermärkten und anderen Verkaufsstellen ganz einfach Paysafecard Guthaben in Form von PINs besorgen kann. So muss man nicht über ein Wallet verfügen, um online zu wetten. Auch beim Buchmacher Betfinal finden wir daher eine Paysafecard Einzahlung. Grund genug für uns, die Konditionen für die Paysafecard bei Betfinal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Betfinal Paysafecard – Fakten

  • Min. Einzahlungsbetrag: 10€
  • Max. Einzahlung: Keine Angabe
  • keine Gebühren
  • Bearbeitung: Sofort

 

Wie kann ich bei Betfinal mit Paysafecard einzahlen?

Wie bei fast allen Bookies – einzelne Bitcoin Buchmacher ausgenommen – muss man sich natürlich auch bei Betfinal zuerst einmal mit seinen persönlichen Daten registrieren. Die Registrierung ist dabei recht unkompliziert gestaltet und schnell erledigt. Es sind auch keine Verifizierungen vor Einzahlungen notwendig. Man kann also gleich nach abgeschlossener Anmeldung einzahlen. Dabei findet man die Paysafecard Option neben zahlreichen anderen Betfinal Zahlungsmethoden:

Die Betfinal Einzahlungsmethoden im Überblick

Neben der Paysafecard gibt es also auch noch jede Menge anderer Zahlungsoptionen. Da es bei der Paysafecard Einzahlung leider keine Auszahlungsoption gibt, muss man für Auszahlungen ohnehin zu Alternativen wie der Banküberweisung oder der Kreditkarte greifen. Das ist aber durchaus üblich. Die meisten Wettanbieter mit Paysafecard bieten den Service nur für Einzahlungen an, da man für eine Auszahlung einen eigenen Paysafe Account braucht. Einzig die Bwin Paysafecard Einzahlung funktioniert auch für Auszahlungen.

Sehen wir uns aber einmal an, wie die Einzahlung bei Betfinal im Detail funktioniert. Wenn ihr also die Option Paysafecard auswählt, dann kommt ihr sofort zur Einzahlungsmaske. In der Mobilversion von Betfinal sieht das ganze folgendermaßen aus:

Betfinal Paysafecard Einzahlung

Interessanterweise hat bei uns die Einzahlung dann leider nicht funktioniert. Das kann aber auch an einem Fehler bei der Weiterleitung liegen. Üblicherweise sollte man nämlich dann auf die Paysafecard-Seite kommen, auf der man die Einzahlung durch Eingabe des 16-stelligen PINs bestätigt. Danach sollte der gewünschte Betrag auch sofort auf dem Wettkonto aufscheinen. Im Zweifelsfall raten wir euch dabei sofort den Betfinal Kundendient zu kontaktieren. Dieser steht euch mittels Livechat zur Verfügung.

Mit einer Mindesteinzahlung von 10€ liegt man bei Betfinal definitiv im guten Durchschnitt. Zum Vergleich, bei der Tipico Paysafecard Einzahlung liegt das Limit ebenso bei 10€. Dabei sollte man als Wettfan aber immer auch das Auszahlungslimit beachten. daher sehen wir uns im folgenden an, wie ihr euer Wettguthaben aus der Paysafecard Einzahlung wieder ausbezahlen könnt.

Keine Paysafecard Auszahlung bei Betfinal – was sind die Alternativen?

Da man nicht mittels Paysafecard auszahlen kann, muss man auf einen anderen Zahlungsweg ausweichen. Der Bank Transfer ist dabei jedenfalls nicht zu empfehlen. Hier liegt die Mindestauszahlung bei satten 50€ und zusätzlich wird vom Buchmacher auch noch eine Gebühr von 6€ verrechnet.

Leider wird euch bei Paysafecard Einzahlung jedoch kaum eine andere Wahl bleiben. Die anderen Zahlungsmöglichkeiten werden nämlich nur für Auszahlungen akzeptiert, wenn die selbe Bezahlvariante auch für die Einzahlung verwendet wurde.

Dementsprechend würden wir bei Betfinal von einer Paysafecard Einzahlung eher abraten, es sei denn, ihr seid euch sicher, dass ihr die Mindestauszahlung von 50€ erreichen könnt und die 6€ Gebühr stört euch nicht.