Happybet Paysafecard Einzahlung

Der österreichische Wettanbieter Happybet (ehemals HPYBET) hat sich mittlerweile auch in Deutschland einen Namen gemacht. Wir haben uns bereits die Happybet Zahlungsmethoden für Ein- und Auszahlungen von Wettguthaben angesehen und werfen nun einen genaueren Blick auf die Einzahlung mit Paysafecard.

Happybet Paysafecard

Mit MyPaysafecard Happybet Wettkonto aufladen – vor der Einzahlung

Solltest du noch kein Wettkonto bei Happybet eröffnet haben, dann gibt es ein paar Dinge die du beachten solltest. Wenn du dich nämlich aus Deutschland unter happybet.de registrierst, dann gelten strengere Richtlinien bei Registrierung, Einzahlung und vor allem Kontoverifizierung, da Happybet hierzulande mit der deutschen Wettlizenz des RP Darmstadt operiert. Was heißt das für dich im Detail? Um das volle Angebot von Happybet (inkl. höherer Einzahlungslimits, Sportwetten und Auszahlung) nutzen zu können, musst du dich nach der Registrierung verifizieren.

Willkommensbonus Happybet Mobil
Neuen Kunden winkt ein 150% Ersteinzahlungsbonus.

Tust du das nicht, dann eröffnest du ein temporäres, also vorläufiges Wettkonto für 30 Tage. In dieser Frist hast du die Möglichkeit maximal 150 Euro einzuzahlen (auch mit Paysafecard) und deine volljährigkeit bzw. Identität zu bestätigen. Wie das ganze im Detail funktioniert kannst du in unserem Beitrag zum Thema Sportwetten Verifizierung nachlesen. Wir empfehlen jedenfalls sofort nach der Registrierung die Verifizierung zu erledigen.

Mit MyPaysafecard einzahlen – so geht’s

Wie bereits erwähnt handelt es sich ja bei Happybet um einen Buchmacher mit deutsche Wettlizenz. Für Buchmacher dieser Kategorie gibt es auch bei der Einzahlung noch eine weitere Regelung: Es dürfen nur verifizierte Zahlungsmittel für Ein- und Auszahlungen verwendet werden. Das heißt eine anonyme Direkt-Einzahlung mit Paysafekarten aus dem Einzelhandel gegen Cash ist nicht mehr möglich. Du musst stattdessen mit einem Paysafeacard Konto (MyPaysafecard), das auf deinen Namen registriert ist, bezahlen. Wie das in der Praxis dann aussieht, zeigt der folgende Screenshot aus unserem Beitrag zur bet365 Paysafecard Einzahlung:

bet365 Paysafecard Einzahlung

Du gibst also deinen gewünschten Einzahlungsbetrag bei Happybet ein und wählst Paysafecard als Zahlungsmittel. Dann wirst du zum Login weitergeleitet, wo du dich mit deinen Account Daten in dein MyPaysafecard Konto einloggst und die Transaktions freigibst. Der entsprechende Betrag landet dann sofort auf deinem Wettkonto und ist für Sportwetten einsetzbar. Happybet verrechnet keinerlei Gebühren.

Gibt es eine Happybet Paysafecard Auszahlung?

Da es sich bei MyPaysafecard um eine verifizierte Zahlungsmethode handelt, sind auch Auszahlungen auf diesem Weg möglich, solange deine Einzahlung auch auf diesem Weg erfolgt ist. Diese sogenannte Closed-Loop Policy (Einzahlungsmethode = Auszahlungsmethode) ist branchenüblich. In der Regel werden Auszahlungen via MyPaysafecard innerhalb weniger Stunden abgewickelt. Auch hier verrechnet Happybet keine Gebühren.

Happybet Paysafe – häufig gestellte Fragen

Kann ich mit einer Paysafecard bei Happybet einzahlen?

Einzahlungen sind nur mit einem registrierten MyPaysafecard Konto möglich. Dieses kann aber mit Guthaben aus Paysafekarten aus dem Einzelhandel aufgeladen werden.

Wie schnell geht eine Einzahlung mit Paysafecard?

Wenn du mit Paysafecard einzahlst, landet dein Betrag umgehend auf deinem Wettkonto und ist für Sportwetten einsetzbar.

Muss ich mich vor der Einzahlung verifizieren?

Wenn du dich registrierst eröffnet Happybet ein temporäres, vorläufiges Wettkonto für 30 Tage. Innerhalb dieser Frist musst du dich verifizieren um deine Volljährigkeit zu bestätigen. Im unverifizierten Zustand kannst du maximal 150 Euro einzahlen, Auszahlungen sind nicht möglich.