Mobilbet Paysafecard

Der Wettanbieter Mobilbet ist nicht gerade für die große Auswahl an Zahlungsmethoden bekannt. Im kleinen Aufgebot befindet sich jedoch die Paysafecard, das beliebteste Pre-Paid Zahlungsmittel im Sportwettensektor. Wie die Einzahlung bei Mobilbet mit der Paysafekarte funktioniert und worauf ihr achten müsst, erklären wir euch in diesem Artikel. Wir zeigen euch die verschiedenen Möglichkeiten, die euch die Paysafecard anbietet. Zusätzlich klären wir euch über die 3 Bonusangebote von Mobilbet auf.

Mobilbet Paysafecard Einzahlung

  • Min. Einzahlungsbetrag: 20 Euro
  • Max. Einzahlungsbetrag: 1.000 Euro
  • Geld ist sofort auf dem Konto
  • Spesen / Gebühren: 5 %

Schritt für Schritt: die Einzahlung mit Paysafecard

Den Einzahlungsprozess beim Wettanbieter Mobilbet startet ihr mit einem Klick auf den grünen „Einzahlen“ Button, der am oberen Bildrand mittig platziert ist. Danach öffnet sich zuerst das Bonus-Fenster, bei dem ihr aus einem der drei Angebote wählen könnt. Natürlich steht euch auch die Option offen, keinen Bonus in Anspruch zu nehmen.

Nach dieser Entscheidung öffnet sich das Einzahlungsfenster, bei dem ihr mittels Drop-Down Funktion die Paysafekarte auswählen könnt (leider fehlt bei Mobilbet das Angebot einer Paypal Sportwetten Einzahlung). Ihr könnt zwischen vier vorgegebenen Beträgen (25, 100, 250 und 500 Euro) wählen oder selbst einen Betrag eingeben. Mindestens müsst ihr 20 Euro mit der Paysafecard bei Mobilbet einzahlen, das Maximum liegt aktuell bei 1.000 Euro. Im Vergleich zu vielen anderen Buchmachern verlangt Mobilbet eine hohe Gebühr von 5 % des Einzahlungsbetrages. Euer Bildschirm sollte so aussehen:

Die Paysafecard Einzahlung bei Mobilbet im Test

Durch das Bestätigen, ein Klick auf den grünen „Einzahlen“-Button, werdet ihr zur Webseite der Paysafecard weitergeleitet. Dort könnt ihr nun den 16-stelligen PIN-Code eintippen. Mit dem Setzen des Häkchens bei den AGB, sowie dem Klick auf den Bezahlen Button, ist die paysafe Einzahlung abgeschlossen. Ihr werdet zurück zu Mobilbet gebracht und könnt dort eurer Guthaben nutzen.

Welche Optionen habe ich noch mit der Paysafecard?

Mit der Paysafekarte könnt ihr auch noch 2 weitere Einzahlungsmethoden nutzen, die euch vom Anbieter zur Verfügung gestellt werden. Dafür müsst ihr ein Konto beim Unternehmen anlegen, welches ihr mit PIN Codes aufladen könnt. Somit könnt ihr beispielsweise Guthaben von zwei Karten zusammenführen, um einen höheren Betrag einzahlen zu können. Dies alles geschieht im Konto von „my paysafecard“. Falls ihr auch eine Auszahlung via Paysafekarte anstrebt, solltet ihr euch diese Option unbedingt näher ansehen.

Solltet ihr gerne mobil einzahlen, würden wir euch die Option scan2pay ans Herz legen. Dort braucht ihr euch nur auf der Paysafecard App einzuloggen. Danach scannt ihr den QR-Code bei der Mobilbet Einzahlung und einen Bestätigungs-Click später ist das Geld auf eurem Account.

Das Willkommensbonus Angebot von Mobilbet

Beachte: Paysafecard Einzahlungen sind vom Bonusangebot von Mobilbet ausdrücklich ausgenommen. Ebenso qualifizieren sich Einzahlungen mit Neteller oder Skrill nicht für die Willkommensangebote des Buchmachers.

Das bekannteste Angebot vom Buchmacher, nämlich das 10€ gratis Guthaben, ist leider nicht mehr verfügbar. Dafür gibt es immer noch den 400% Einzahlungsbonus bei einer Einzahlung von 10 Euro, sowie den 100% Bonus bis 100€. Wenngleich die Option eines 400% Bonuses sehr verlockend ist, die Umsatzbedingungen sind ziemlich schwer zu erfüllen. Der Bonus + Echtgeld Einzahlung müssen nämlich innerhalb von 30 Tagen mindestens 40 mal umgesetzt werden, ansonsten verfällt der Bonus.

Etwas einfacher geht es da schon beim 100€ Bonus für Sportwetten zur Sache. Wer 100€ einzahlt bekommt zusätzlich noch 100 Euro Bonusguthaben obendrauf geschenkt. Hierfür gelten folgende Bonusbedingungen: Die Gesamtsumme aus Einzahlung und Bonus muss sieben mal und zu einer Mindestquote von 1,80 umgesetzt werden.

Alle Anbieter mit Paysafecard Sportwetten.