NeoBet Paysafecard

Mit NeoBet – zu finden unter der Domain neo.bet – prescht ein neuer Bookie auf dem deutschsprachigen Markt vor. Entwickelt von Top Developern aus dem Hause Tipico punktet der Buchmacher vor allem dank einer sehr nutzerfreundlichen Webseite. Wir sehen uns aber einmal genauer an, wie es um die Sportwetten Zahlungsmethoden bei NeoBet steht. Nachdem wir sämtliche NeoBet Einzahlungsmethoden bereits in der Übersicht vorgestellt haben, gilt unsere Aufmerksamkeit nun der neu verfügbaren Paysafecard Einzahlung. Zu Beginn gibt es einmal die wichtigsten Fakten zur Neo Bet Paysafecard Einzahlung im Überblick.

NeoBet Paysafecard Einzahlung – Fakten

  • Mindesteinzahlung: 10€
  • Max. Einzahlungsbetrag: 500€
  • Gebühr: 5%
  • Bearbeitung: sofort
  • Auszahlung: via Überweisung

 

So kann man mit Paysafecard PINs bei NeoBet einzahlen

Wer mit dem Zahlungsmedium der Paysafecard vertraut ist und vielleicht auch schon bei dem einen oder anderen Wettanbieter mit Paysafecard gewettet hat, der weiß schon wie das System funktioniert. Man kann entweder via eines Paysafecard Accounts oder in einer der vielen Paysafecard Verkaufsstellen gegen Cash Guthaben in Form von 16-stelligen PINs erwerben. Diese muss man dann einfach bei der Transaktion angeben und sofern der PIN stimmt wird das Guthaben übertragen.

Die Paysafecard Einzahlung bei NeoBet durch Eingabe des PINs bestätigen

 

Einen kleinen Haken hat dieses unkomplizierte und prinzipiell anonyme Bezahlservice allerdings. Die meisten Buchmacher – die Bwin Paysafecard Auszahlung ausgenommen – bieten Paysafecard nur als Einzahlungsmethode an. Eine Auszahlung ist jedoch meist nur über andere Wege (z.B. Kreditkarte oder Banküberweisung) möglich. Das ist auch bei NeoBet der Fall. Dementsprechend sollte man sich dieses Umweges schon vor der Einzahlung bewusst sein.

Um bei NeoBet einzuzahlen, muss man natürlich in seinen Wettaccount eingeloggt sein. Dann einfach in der Menüansicht auf „einzahlen“ gehen und bei der Währung Euro auswählen. Dort findet man schließlich die Paysafecard Einzahlung als letzte Option wenn man runterscrollt. Positiv fällt hierbei die Transparenz auf, mit der man bei NeoBet agiert. Der Buchmacher informiert sofort über die verschiedenen Limits und über etwaige Gebühren. Auch die verschiedenen Bonus Optionen werden einem übersichtlich dargelegt. Im Fall der Paysafecard sieht das ganze dann folgendermaßen aus:

Die NeoBet Paysafecard Einzahlung in der mobilen Ansicht

 

Wie anhand des Screenshots sichtbar wird, ist für Einzahlungen mit Paysafe PINs eine Gebühr von 5% des Einzahlungsbetrags zu entrichten. Das ist zwar nicht untypisch, fällt aber unserer Meinung nach etwas zu hoch aus. Bei einer Einzahlung des maximalen Betrages von 500€ kommt man hier immerhin auf satte 25€ Spesen. Da die Paysafecard aber ohnehin nicht der Bezahlservice der High-Roller ist, sollte das keine allzu große Rolle spielen. Wer jedoch mit höheren Beträgen wetten möchte, der sollte möglicherweise eine andere Zahlungsmethode in Betracht ziehen. Hier würde sich zum Beispiel die NeoBet Kreditkarte Einzahlung rechnen.

Bleibt eigentlich nur noch der Betrag einzutippen und die Einzahlung durch Eingabe des 16-stelligen Paysafe PINs zu bestätigen. Dann sollte das erworbene Wettguthaben auch umgehend auf dem Neo Bet Konto aufscheinen und verfügbar sein.
Die NeoBet Paysafecard Einzahlungsmaske

Unser Fazit zur NeoBet Paysafecard Einzahlung

Nachdem man anfänglich noch keine Prepaid Möglichkeit bei NeoBet im Programm hatte, ist man nun mit der Paysafecard endlich um eine Bezahlvariante reicher. Die Paysafecard ist vor allem im deutschen Sprachraum unter Wettfans äußerst beliebt, was in erster Linie der unkomplizierten Anschaffung zu verdanken ist.

Dass es bei NeoBet keine Auszahlung mit Paysafecard gibt ist keine große Überraschung, dafür fallen die Gebühren nach unserem Geschmack etwas zu hoch aus. Wettfans, die allerdings ohnehin keine hohen Beträge wetten, sollten jedoch hier vor keinerlei ernstzunehmender Probleme gestellt werden. Wer sich für eine Paysafecard Einzahlung entscheidet, sollte gleichzeitig auch immer die Auszahlungsalternative bedenken, da es hier zu Unterschieden zwischen der Mindesteinzahlung und der Mindestauszahlung kommen kann.

Ansonsten kann man die Paysafecard bei NeoBet im Großen und Ganzen uneingeschränkt empfehlen. Wir verfolgen jedenfalls die Entwicklung dieses noch sehr jungen Buchmachers gespannt und halten euch auf dem laufenden, wenn es wieder Neuigkeiten im Bereich der NeoBet Einzahlungsoptionen gibt.