William Hill Paysafecard

Der Siegeszug der Paysafecard scheint kein Ende zu nehmen und auch in der Welt der Sportwetten Einzahlung ist die der Prepaid Service mittlerweile zu einem fixen Bestandteil geworden. Kein Wunder also, dass man bei einem traditionsreichen Top-Buchmacher wie William Hill Sportwetten mit Paysafecard bezahlen kann. Im Folgenden werden wir uns die Konditionen für das Einzahlen von Wettguthaben mit Paysafecard bei William Hill genau ansehen und die Vor- und Nachteile dieser Zahlungsmethode analysieren. Zu Beginn gibt es einmal die wichtigsten Fakten und Eckdaten im Überblick.

William Hill Paysafecard Einzahlung – Fakten

  • Mindesteinzahlung: 10€
  • Maximale Einzahlung: 250€
  • Bearbeitung: Sofort
  • Gebühren: Keine
  • Auszahlungen via Banküberweisung (5-10 Werktage)

Mit Paysafecard William Hill Konto aufladen – so geht’s

Einer der vielen Gründe für den Aufstieg der Paysafecard ist die unkomplizierte Anwendung dieses PrePaid Vouchers. Paysafecards kann man mittlerweile so gut wie überall gegen Cash kaufen. Dabei wird ein bestimmter Wert für den 16-stelligen Paysafe PIN festgelegt, den man dann online verwenden kann. So kann man Bargeld direkt in ein online Zahlungsmittel umwandeln – so einfach, so genial. Hinzu kommt auch noch, dass es immer wieder Verlosungen und Gewinnspiele gibt, bei denen man Guthaben in Form einer Paysafecard gewinnen kann. Das ist wohl der einfachste Weg zu einem gratis Wettguthaben, ohne dass man selbst einzahlen muss.

William Hill Einzahlungsmöglichkeiten

Wie auch immer man zu seinem Paysafecard Guthaben kommt – bei William Hill kann man die PINs direkt in Wettguthaben verwandeln. Dazu muss man sich einfach registrieren bzw. anmelden und bei der Einzahlung die Option Paysafecard wählen. Anschließend kommt man direkt zur Einzahlungsmaske, wo man dann den gewünschten Einzahlungsbetrag angibt. Bei William Hill sind die Paysafecard Limits relativ knapp bemessen mit einer Mindesteinzahlung von 10€ bis maximal 250€.

Paysafecard William Hill

Klickt/Tippt man dann auf Einzahlung, dann wird man umgehend zu Paysafecard weitergeleitet. Dort muss man dann nur noch den 16-stelligen Paysafe PIN eingeben und so die Einzahlung verifizieren. Der eingezahlte Betrag sollte dann umgehend als Wettguthaben verfügbar und spielbar sein. Alles in allem also wirklich eine sehr einfache und unkomplizierte Angelegenheit.

Etwas schwieriger gestaltet sich da schon das Thema Auszahlung. Wie eingangs erwähnt, funktioniert die Paysafecard ja etwas anders als der Großteil der herkömmlichen online Zahlungsmittel. Da man Cash in Online Guthaben umwandeln kann, bleibt man natürlich mit Paysafecard Zahlungen anonym. Das geht allerdings nicht mit den Bestimmungen der Bookies einher – vor allem dann, wenn es an die Auszahlung geht. Im Folgenden werden wir uns diesen Punkt daher noch einmal genauer ansehen.

Keine Paysafecard Auszahlung bei William Hill möglich

Es gibt zwar bei manchen Buchmachern die Möglichkeit, gewonnenes Wettguthaben auch mit der Paysafecard auszuzahlen (siehe Bwin Paysafecard Auszahlung), in der Regel muss man aber auf andere Zahlungsvarianten ausweichen. So auch bei William Hill. Hier werden User, die mit Paysafecard eingezahlt haben bei der Auszahlung auf die Banküberweisung umgeleitet.

Dabei gelten dann auch die Auszahlungskonditionen für den Banktransfer. Das heißt man muss mit einer Bearbeitungsdauer von 5-10 Werktagen rechnen. Die Mindestauszahlung beträgt zudem relativ hohe 30€, was eine Differnz von 25€ zur Paysafecard Mindesteinzahlung von lediglich 5€ darstellt. Nach oben hin ist die Grenze dafür sehr großzügig bemessen. Bis zu 120.000€ Wettguthaben können per Banküberweisung ausbezahlt werden.

William Hill Einzahlung Desktop

Das könnte euch auch noch interessieren: Neben der Paysafecard haben wir uns bereits weitere William Hill Einzahlungsmöglichkeiten im Detail angesehen. Dazu zählt die Kreditkarteneinzahlung, die Einzahlung mit ecoPayz, oder Überweisung, sowie die beliebte William Hill PayPal Einzahlung. Besonders letzteren Beitrag können wir euch ans Herz legen. Schließlich ist PayPal nach wie vor der beliebteste E-Wallet Service im deutschsprachigen Raum und dementsprechend populär wenn es um Sportwetten Einzahlungen geht. Schaut mal rein und vergleicht die Konditionen mit der Paysafecard Einzahlung bei William Hill – so könnt ihr sichergehen, die optimale Einzahlungsmethode beim Buchmacher gefunden zu haben.