Bwin Überweisung

Du willst einfach und sicher Geld auf dein Bwin Konto einzahlen, aber keine zusätzlichen Payment Apps oder ähnliches verwenden müssen? Kein Problem. Bei einem seriösen und angesehenen Buchmacher wie Bwin liegt es auf der Hand, dass neben den neuesten Sportwetten Zahlungsmethoden wie Apple Pay und MuchBetter auch die zuverlässigen Klassiker Kreditkarte und Banküberweisung angeboten werden. Wir haben uns im folgenden Beitrag angesehen, wie du bei Bwin mit Online bzw. Banküberweisung Sportwetten bezahlen und Gewinne auszahlen kannst. Bevor wir dir im Detail zeigen, wie du Geld an Bwin überweisen kannst und worauf du bei der Auszahlung achten solltest, fassen wir die wichtigsten Fakten zu Mindesteinzahlung, Limits, Dauer und Gebühren kurz und übersichtlich zusammen.

Bwin Banküberweisung – Fakten

  • Klarna Sofortüberweisung
    • Mindesteinzahlung: 10 Euro
    • Maximale Einzahlung: 2.500 Euro
    • Bearbeitung / Dauer: Sofort
    • Gebühren: Keine
    • Willkommensbonus: Ja
  • Giropay (Deutschland) / EPS (Österreich)
    • Mindesteinzahlung: 10 Euro
    • Max. Betrag: 5.000
    • Bearbeitung / Dauer: Sofort
    • Gebühren: Keine
    • Willkommensbonus: Ja
  • Rapid Transfer Service by Skrill (Deutschland)
    • Mindesteinzahlung: 10 Euro
    • Max. Betrag: 5.000
    • Bearbeitung / Dauer: Sofort
    • Gebühren: Keine
    • Willkommensbonus: Nein
  • Klassische Banküberweisung
    • Mindesteinzahlung: 20 Euro
    • Maximaler Betrag: 70.000 Euro
    • Spesen / Gebühren: Gebührenfrei
    • Dauer / Bearbeitung: 1 bis 5 Werktage
    • Willkommensbonus: Ja

Per Überweisung Bwin Wettkonto aufladen – so geht’s

Eine Einzahlung mittels Banküberweisung ist bei Bwin entweder per Online Banking mit länderspezifischen Services wie Giropay und eps möglich, oder mit der Klarna Sofortüberweisung. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, die Bankdaten von Bwin abzurufen und selbst eine Überweisung an den Bookie über die eigene Bank durchzuführen. Die unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten haben alle Vor- und Nachteile, die wir im Detail erläutern werden. Zuerst schauen wir uns aber an, wie Du überhaupt zur Einzahlung mit Banküberweisung gelangst.

Anmelden und Einzahlungsmöglichkeiten aufrufen

Sobald ihr euch mit euren Kundendaten angemeldet habt, braucht ihr nur auf euer Spielerkonto (zum Beispiel mit einem Klick auf den Geldbetrag in der oberen Menüleiste der mobilen Ansicht oder App) zu steuern. Dort werden euch direkt alle möglichen Bwin Zahlungsmethoden präsentiert. In der Übersicht kannst du auch wählen, aus welchem Land du einzahlst um die entsprechenden verfügbaren Optionen aufzurufen. Außerdem siehst du gleich auf den ersten Blick, ob sich deine gewünschte Einzahlungsmöglichkeit auch für den Willkommensbonus von Bwin qualifiziert.

Bwin Einzahlungsmethoden Deutschland
Neben der Bwin PayPal Einzahlung findest du auch die Sofortüberweisung mit Klarna sowie Giropay und Rapid Transfer als Einzahlungsmöglichkeiten

Wie am Screenshot sichtbar, stehen für User aus Deutschland in der Übersicht der Zahlungsmethoden drei Möglichkeiten der Online Sofortüberweisung zur Verfügung. Giropay erweist sich für Kunden als Deutschland als einfachste Methode, da Du hier direkt von deinem Online-Banking aus operieren kannst. Die Klarna Sofortüberweisung funktioniert gleich, auch hier benötigst Du die Zugangsdaten zu deinem Online Banking, wobei es bei Klarna keine länderspezifische Beschränkung gibt. Der Service kooperiert international mit einer Vielzahl an Banken. Gleiches gilt auch für den Skrill Service Rapid Transfer. Hier entfällt allerdings der Anspruch auf den Ersteinzahlungsbonus für Bwin Neukunden.

Auch bei den Limits gibt es je nach Online Überweisungsservice Unterschiede. Während mit Klarna Sofort maximal nur 2500 Euro eingezahlt werden können, ist das Limit bei einer Überweisung mit Giropay oder Rapid Transfer mit 5000 Euro doppelt so hoch. Natürlich gibt es bei Bwin aber auch die Möglichkeit sich selbst individuelle Limits zu setzen. Das Stichwort Höchstbetrag bringt uns auch gleich zur nächsten Einzahlungsmöglichkeit, nämlich zur klassischen Banküberweisung (oft auch unter der Bezeichnung Fast Bank Transfer angeführt).

Die klassische Banküberweisung – Fast Bank Transfer

Beim Fast Bank Transfer (minimaler Einzahlungsbetrag liegt bei 20€) überweist Du Geld mittels normaler Transaktion an eine Kontonummer von Bwin. Dieser Vorgang dauert leider einige Werktage, somit empfehlen wir Dir tendenziell eher die beiden ersten Varianten. Es sei denn, du zählst zu den High Rollern und zahlst regelmäßig sehr hohe Beträge ein. Denn hier bietet die klassische Banküberweisung mit einem Maximalbetrag von 70.000 Euro einen wesentlich größeren Spielraum. Die entsprechende Option findest du ein der Einzahlungsübersicht, wenn du etwas weiter runterscrollst.

Bwin Banküberweisung (Fast Bank Transfer)

Da derart hohe Einzahlungsbeträge aber nicht unbedingt zum täglichen Sportwetten Geschäft zählen, werfen wir im Folgenden einen Blick auf die üblicheren Varianten für eine Bwin Einzahlung mit Überweisung, nämlich die Klarna Sofortüberweisung und die Einzahlung mit Giropay.

Bwin Einzahlung mit Sofort by Klarna

Um dein Wettkonto mit einer Sofort Überweisung aufzuladen, klicke einfach in der Übersicht der Zahlungsmethoden auf das entsprechende Logo. Lass dich dabei nicht davon irritieren, dass Bwin noch immer das alte SOFORT Logo führt und noch nicht auf das pinke Klarna Logo umgestellt hat. Der Anbieter ist in dem Fall der gleiche. Wenn du also auf Sofort geklickt, bzw. getippt hast, dann kommst du umgehend zur Einzahlungsmaske, wo du den Betrag eingibst. Bedenke, dass hierbei die Limits von 10 bzw. 2500 Euro gelten.

Bei Bwin mit Sofortüberweisung einzahlen
Die Einzahlungsmaske für Überweisungen mit Klarna Sofort

Hier startet der Einzahlungsprozess bei Bwin mittels Sofortüberweisung. Im oberen Feld kannst Du entweder selbst einen Betrag auswählen oder auf einen der drei Buttons mit den vorausgewählten Beträgen klicken. Danach benötigt der Buchmacher noch deinen IBAN und den SWIFT (BIC) – Code. Danach klickst Du auf den grünen Einzahlen Button, wodurch Du dann zu deiner Bank weitergeleitet wirst. Dort schließt du die Banküberweisung an Bwin mittels deiner Signatur ab (PIN, TAN oder in einer Verifizierungs-App). Gehst du danach zurück zum Buchmacher, dann sollte dein Wettkonto schon mit dem entsprechenden Betrag aufgeladen sein.

Die Einzahlung mit Giropay

Die Giropay Überweisung funktioniert genauso wie die Sofortüberweisung, nur dass Giropay nicht für alle Banken verfügbar ist. Deshalb solltest Du vorher prüfen, ob deine Bank Giropay als Online Zahlungsmethode akzeptiert. Bei den großen Banken sollte das aber keinerlei Probleme darstellen. Hier siehst Du den Bildschirm bei der Bwin Giropay Einzahlung:

Bwin Giropay Einzahlung
Die Einzahlungsmaske für Giropay bei Bwin

Hier musst Du nun ebenfalls den gewünschten Einzahlungsbetrag wählen, sowie deinen IBAN und BIC eingeben. Danach schickt dich Bwin zu deinem gewohnten Online-Banking, wo Du die Transkation mittels deiner Daten abschließt. Bwin verlangt für diese Vorgänge keine Spesen. Der Buchmacher schenkt dir sogar bei der ersten Einzahlung einen Willkommensbonus.

Gibt es bei Bwin eine Auszahlung mit Giropay oder per Sofortüberweisung?

Leider müssen wir Dir mitteilen, dass aktuell eine Auszahlung mittels dieser beiden Einzahlungsmethoden nicht möglich ist. Dafür gibt es aber die Möglichkeit einer Auszahlung per Banküberweisung bzw. Fast Bank Transfer sowie via Trustly. In beiden Fällen musst Du aber ohnehin zuvor dein Bankkonto für eine Auszahlung verifizieren lassen. Hier setzt der Buchmacher auf die neuesten Sicherheitsstandards, wobei jede Transaktion von einem Bwin Mitarbeiter sorgfältig geprüft wird. Um die Kontoverifizierung einzuleiten, gehe einfach im Auszahlungsmenü auf den entsprechenden Button:

Bwin Auszahlung und Kontoverifizierung
Vor deiner ersten Auszahlung musst du dein Wettkonto von einem Bwin
Mitarbeiter überprüfen lassen.

Sobald dein Konto dann freigegeben ist, kannst du Gewinne per Überweisung auszahlen lassen. Beachte dabei die sogenannte Closed-Loop Policy des Buchmachers. Wenn du per Überweisung eingezahlt hast, dann erfolgt auch die Auszahlung auf dem Bankweg. Du kannst also nicht einfach mit Giropay einzahlen und Gewinne dann auf dein PayPal Konto übertragen. Mehr dazu findest du, wie üblich, in den AGB des Wettanbieters.

Wenn du bei Bwin registriert bist, aber nicht per Überweisung Sportwetten bezahlen möchtest, weil du dein Bankkonto da lieber raushalten würdest, dann können wir dir die Möglichkeit einer Prepaidkarte ans Herz legen, bzw. im konkreten Fall die Bwin Paysafecard Einzahlung. Diese Prepaid-Karte kannst Du bei einer von tausenden Vorverkaufsstellen in Deutschland oder Österreich besorgen und so bei deinem online Bookie per Cash einzahlen.