Überweisung Skybet

Die Online Überweisung ist nach wie vor eine der beliebtesten Zahlungsmethoden in der Sportwetten Einzahlung. Dabei gilt es aber zu beachten: Überweisung ist nicht gleich Überweisung. Verschiedene Online Payment Provider kooperieren mit unterschiedlichsten Bankinstituten aus unterschiedlichsten Ländern. Dementsprechend wichtig ist es, genau zu wissen, was ein Überweisungsservice bietet und was nicht. Bei Skybet hat man mit Sofort (Klarna) und Giropay zwei Klassiker im Angebot, die sich im deutschsprachigen Raum bewährt haben. Wir haben uns für euch die Skybet Überweisung einmal genauer angesehen.

Skybet Überweisung – Fakten

  • Mindesteinzahlung: 5€
  • Tägliche Limits möglich
  • Bearbeitung: sofort
  • keine Gebühren

 

So funktioniert die Skybet Überweisung

Dass Skybet zu den absolut seriösesten Wettanbietern am Markt gehört, dürfte schnell klar werden. Jeder Kunde, der sich bei Skybet neu registriert, muss noch vor der ersten Einzahlung seine Identität verifizieren. Erst wenn man Scans der geforderten Dokumente hochgeladen hat, kann man einzahlen und wetten. Das ist einerseits gut, weil es zeigt, dass Skybet sehr hohe Sicherheitsstandards garantiert. Andererseits ist es aber auch etwas mühsam, wenn man sich die Seite zuerst einmal genauer ansehen möchte, bevor man sich für eine Einzahlung entscheidet.

Skybet Verifizierung nach Registrierung

Die Anforderung zur Verifizierung hat noch einen weiteren Grund. Skybet zählt zu den wenigen Buchmachern, die es erlauben, unterschiedliche Zahlungsmethoden für Einzahlung und Auszahlung zu verwenden. Das heißt ich kann mit E-Wallet einzahlen und dann problemlos mit Kreditkarte auszahlen – wenn ich das denn möchte. Wem das wichtig ist, für den ist Skybet natürlich ein optimaler Wettanbieter. Für Wettfans, die jedoch so schnell wie möglich nach der Registrierung Wetten platzieren wollen, ist die Verifizierung definitiv ein Störfaktor.

Habt ihr euch registriert und die notwendigen Dokumente hochgeladen, dann kann es mit der Einzahlung losgehen. Bei der Überweisung bietet Skybet neben der populären Klarna Sofortüberweisung auch Giropay an, das vor allem Kunden aus Deutschland geläufig sein dürfte. Bei beiden Services handelt es sich de facto um ein Interface, bei dem ihr euch mit euren Bankkonto Login Daten anmelden und dann die Bezahlung mittels TAN Code bestätigen müsst.

Skybet Einzahlungsmethoden Mobil

Der überwiesene Betrag sollte dann auch sofort als Wettguthaben in eurem Skybet Konto aufscheinen. Positiv hervorzuheben ist dabei die niedrige Mindesteinzahlung von 5€. Nur wenige Wettanbieter können mit einem vergleichbaren Limit bei Sofortüberweisungen mithalten.

 

Wie funktioniert die Skybet Überweisung mit Auszahlung?

Wie bereits erwähnt, zählt Skybet zu den wenigen Buchmachern, die nicht vorschreiben, dass die Auszahlung auf dem gleichen Weg wie die Einzahlung erfolgen muss. Das heißt ihr könnt unabhängig von eurer Einzahlungsmethode bestimmen auf welche Art und Weise ihr den Cash Out durchführen wollt. Natürlich gibt es auch für die Auszahlung die Möglichkeit der Sofortüberweisung via Klarna oder Giropay.

Unser Fazit: Bei Skybet kann man sich wirklich darauf verlassen, dass man es mit einem höchst seriösen Bookie zu tun hat. Dass man sich noch vor der ersten Wette und Einzahlung registrieren muss, kann jedoch auch etwas mühsam sein – vor allem wenn man möglichst schnell ins Wettgeschehen eingreifen möchte.

Das könnte euch auch noch interessieren: Skybet Kreditkarte – unser Beitrag zur Skybet Einzahlung und Auszahlung mit Kreditkarte.