William Hill Überweisung

Durch immer effizienter werdende Online Überweisungsservices wie Sofort (Klarna), giropay oder eps zählt die Banküberweisung trotz Konkurrenz durch E-Wallets und Prepaid-Anbieter noch immer zu den beliebtesten Einzahlungsmethoden in der Welt der Sportwetten. Auch bei William Hill weiß man, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn man seinen Kunden eine breite Auswahl an Online-Überweisungsservices bietet. Wir haben uns daher einmal genauer angesehen wie die William Hill Überweisung funktioniert und welche verschiedenen Möglichkeiten es dabei gibt. Wie immer gibt’s dabei die wichtigsten Fakten gleich zu Beginn in einer Übersicht.

William Hill Überweisung – Fakten

  • Online Überweisungsservices nach Ländern
    • Deutschland: Sofort, giropay, Fast Bank Transfer
    • Österreich: eps, Safetypay, Sofort, Fast Bank Transfer
    • Schweiz: Fast Bank Transfer
  • Weitere Überweisungsservices: Instadebit, Poli, Sporopay, Trustly
  • Limit/Mindestbetrag für Einzahlung: 10€
  • Limit/Maximalbetrag für Einzahlung: 12.000€
  • Spesen/Gebühren: Keine
  • Bearbeitung: Sofort
  • Herkömmlicher Banktransfer
    • Limits: 30€ – 120.000€
    • Bearbeitung: ca. 5 Werktage
  • Neukundenbonus: bis zu 100€

 

Wie funktioniert die William Hill Einzahlung mit Überweisung?

Wie man unserer Faktenübersicht bereits entnehmen kann, ist das Angebot an Einzahlungsmöglichkeiten bei William Hill im Bereich der Überweisungen sehr umfangreich. Dabei muss man jedoch beachten, dass die verschiedenen Online-Bezahlservices oft nur mit bestimmten Bankinstituten aus unterschiedlichen Ländern kooperieren. So findet man beispielsweise mit Sporopay eine Variante ausschließlich für Kunden, die aus der Slowakei überweisen wollen.

Das angenehme bei William Hill ist, dass der Bookie bei der Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten sofort die Anmeldedaten heranzieht und die Auswahl an Überweisungsservices dementsprechend abstimmt. Kunden aus Deutschland, Österreich, oder der Schweiz werden daher bei ihrer Einzahlungsmaske Optionen wie Sporopay oder Instadebit (Kanada) nicht vorfinden.

William Hill Einzahlungsoptionen Liste Mobil Überweisung

Etwas verwirrend ist dabei jedoch, dass die eps Option für unseren Account ganz unten in der Liste aufscheint, während die Sofort-Überweisung ganz oben zu finden ist. Eine Gruppierung nach Einzahlungsmethode (E-Wallets, Prepaid-Cards, Kreditkarten etc.) wäre hier schon sinnvoller gewesen. Nichtsdestotrotz finden wir alle Überweisungsarten, die nach unseren Accountdaten verfügbar sind. Dazu gehört eben neben der William Hill PayPal oder der William Hill EcoPayz Einzahlung auch die Online-Überweisung. Wir werfen deshalb gleich einmal einen Blick auf die Einzahlungsmaske, wenn wir die eps-Überweisung als Einzahlungsmethode wählen. Diese ist im Prinzip das österreichische Gegenstück zur deutschen giropay Überweisung.

William Hill EPS Einzahlung Mobil

So überweist man Geld auf sein William Hill Konto

Wie ihr sehen könnt, stellt sich das ganze sehr einfach dar. Man wird in der Einzahlungsmaske umgehend auf den Mindestbetrag hingewiesen und auch wenn man das Limit überschreitet, wird man sofort über den Maximalbetrag informiert. Bestätigt man den gewünschten Betrag indem man auf den Einzahlungsbutton klickt, wird man umgehend auf die eps Seite weitergeleitet.

Dort erledigt man dann die Transaktion, indem man sein Bankinstitut auswählt und die verschiedenen Verifizierungsdaten angibt (Transaktionsreferenz nicht vergessen!). Hat man auch das erledigt, dann sollte der Einzahlungsbetrag innerhalb kürzester Zeit auf eurem William Hill Konto aufscheinen. Euren aktuellen Kontostand habt ihr in der App auch immer im Überblick. Außerdem könnt ihr diesen immer aktualisieren um auf Nummer sicher zu gehen.

William Hill Einzahlung Button Startseite Mobil

Bevor wir zu unserem Fazit über die Vorteile und Nachteile der William Hill Überweisung kommen, werfen wir noch einen kurzen Blick auf das Auszahlungsprozedere bei diesem Bookie. Wie üblich erfolgt die Auszahlung nämlich über den selben Weg wie die Einzahlung, wobei die Auszahlung via Bank Transfer auch eine Alternative zu sämtlichen Zahlungsvarianten darstellt. Eine Auszahlung mittels Überweisung ist also immer möglich.

 

Die William Hill Auszahlung via Banküberweisung

Da es sich bei William Hill um ein sehr seriöses Unternehmen handelt, ist es auch durchaus gang und gäbe, dass bei Auszahlungen Dokumente für eine Verifizierung verlangt werden. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Banküberweisung als Auszahlungsmethode gewählt wird. Positiv hervorzuheben ist die niedrige Mindestauszahlung von 5€. Man findet nicht oft einen Buchmacher, der ein im Vergleich zur Einzahlung niedrigeres Auszahlungslimit vorschreibt. Das ist wirklich eine tolle Sache. Wie üblich dauern Auszahlungen dann etwas länger als die Einzahlung. Bei William Hill gibt man einen Zeitraum von 3-5 Werktagen an, wobei kleinere Beträge normalerweise sehr schnell abgewickelt werden.

Unser Fazit zur William Hill Überweisung fällt durchwegs positiv aus. Es gibt ausreichend Möglichkeiten einzuzahlen und auch die Limits sind durchaus ansprechend. Geht es also um den Bereich der Sportwetten Einzahlung, dann können wir William Hill uneingeschränkt empfehlen. Wenn ihr außerdem noch mehr zum Thema Überweisung bei Buchmachern erfahren wollt, dann solltet ihr euch unseren Bericht zur Tipico Überweisung genauer ansehen. Dieser Top-Bookie ist nämlich gerade in puncto Einzahlung ein guter Maßstab für den Vergleich mit anderen Buchmachern.