Unibet Zahlungsmethoden

Der ursprünglich dänische Bookie Unibet dürfte den meisten Wettfans wohl in erster Line als Sponsorship Partner der Darts Champions League und des Darts World Grand Prix bekannt sein. Seit 2019 mischt der Buchmacher aber auch als Sponsor in der Bundesliga mit. So zählt unter anderem der Traditionsverein Borussia Mönchengladbach zu den Sponsoring Partnern des Wettanbieters. Unibet ist, so wie die meisten Online Buchmacher, durch die MGA lizenziert und überzeugt aktuell zirka 11 millionen Kunden aus 100 Ländern weltweit mit einem umfangreichen Wettangebot im Bereich Sport- und Livewetten. Wir wollen uns daher einmal näher mit der Unibet Einzahlung und Auszahlung auseinandersetzen. Dabei werfen wir in gewohnter Sportwetten Einzahlung Manier einen genauen Blick auf die Einzahlungsmethoden bei Unibet, auf Limits und auf mögliche Gebühren, die anfallen.

Unibet App Startseite

Die Unibet App Startseite

So kann man bei Unibet einzahlen

Das wichtigste gleich vorweg: Die verfügbaren Einzahlungsmöglichkeiten bei Unibet variieren stark nach Wohnsitz des Kunden. Registriert man sich zum Beispiel aus Österreich, so sucht man vergeblich nach einer PayPal Einzahlung, findet dafür aber Neteller im E-Wallet Angebot. Zudem müssen österreichische Unibet Kunden für bestimmte Zahlungsmethoden auch Gebühren zahlen (z.B. bei Paysafecard Einzahlungen). Die folgenden Infos gelten also in erster Linie für Unibet User aus Deutschland. Wer sich genauer über die Unterschiede informieren möchte, dem empfehlen wir Kontakt mit dem Unibet Kundensupport aufzunehmen. Dieser hat sich im Test als sehr sattelfest und effektiv erwiesen.

Unibet Verifizierung vor Einzahlung

Bevor wir uns die verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten und die jeweiligen Konditionen im Detail ansehen, noch ein weiterer Hinweis: Unibet nimmt es mit der Sicherheit sehr genau. Einzahlungen sind zwar unmittelbar nach der Registrierung sofort möglich, wartet man aber zu lange, dann kann es sein, dass der Buchmacher eine Kontoverifizierung schon vor der ersten Einzahlung verlangt (siehe Screenshot). Details zur Kontoverifizierung findet ihr etwas weiter unten im Absatz zur Unibet Auszahlung. Hat man sich erfolgreich bei Unibet verifiziert, beziehungsweise ist eine Einzahlung direkt nach der Registrierung möglich, dann kann man aus den folgenden Sportwetten Zahlungsmethoden wählen:

Kreditkarte

  • VISA/Mastercard/Maestro/Revolut: min. 10€ – max. 13.000€ – gebührenfrei – sofort

Überweisung

  • Klarna Sofort: min. 10€ – max. 2000€ – keine Gebühren – sofort
  • Trustly: min. 5€ – max. 6000€ – keine Gebühren – sofort
  • Bank Transfer: kein Limit – gebührenfrei – 1-3 Werktage

E-Wallets

  • Skrill/Neteller: min. 15€ –  max. 13.000€ – gebührenfrei – sofort
  • PayPal: min. 10€ – max. 10.000€ – keine  Gebühren – sofort

Prepaid Services

  • Paysafecard: min. 10€ – max. 1.000€ – keine Gebühren – sofort – keine Auszahlung

Wir sehen also, dass Unibet das gesamte Spektrum an gängigen Zahlungsmethoden abdeckt. Einzig die Möglichkeit einer Einzahlung mit Kryptowährungen, wie man sie vom Bitcoin Buchmacher und Einzahlungskrösus 1XBet kennt, fehlt. Sehr erfreulich ist es natürlich, dass Unibet auf PayPal setzt. Der Bezahlservice ist im deutschsprachigen Raum äußerst beliebt und viele Wettfans setzen daher ganz bewusst auf PayPal Sportwetten Anbieter. Da sich bei PayPal die Nutzungsbedingungen geändert haben, ist der Bezahlservice mittlerweile nur mehr für Einzahlungen für das Sportwettenangebot von Unibet verfügbar. Das zeigt auch der folgende Screenshot aus der Mobilversion von Unibet:

Unibet Einzahlung Mobil

Man sieht, die Limits sind durchwegs großzügig bemessen. Vom Anfänger bis zum High Roller bietet Unibet einen wirklich breiten Rahmen für Einzahlungen, ohne dabei Gebühren zu verrechnen. Die Mindesteinzahlung von 10€ bis 15€ ist ein durchwegs branchenüblicher Betrag und besonders positiv fällt natürlich auf, dass (zumindest für Kunden aus Deutschland) keinerlei Gebühren bzw. Spesen anfallen. Erfreulich ist zudem auch, dass Unibet zum Kreis der Wettanbieter mit Paysafecard Einzahlung zählt. Der Prepaid Service erfreut sich schließlich hierzulande immer größerer Beliebtheit und ist mittlerweile ein absolutes Must-Have wenn es um Sportwetten Zahlungsmethoden geht.

Wir haben uns bereits mehrere Methoden beim Buchmacher näher angesehen und auf ihre Stärken und Schwächen überprüft. So könnt ihr bei uns ausführliche Berichte zur Unibet Einzahlung mit Kreditkarte und Sofortüberweisung lesen. Und für diejenigen die mehr zum Thema E-Wallets und PrePaid Services lesen wollen, haben wir Beiträge zur Unibet PayPal und zur Unibet Paysafecard Einzahlung parat. Dort gibt es noch mehr sepzifische Infos zur jeweiligen Bezahlvariante. Außerdem führen wir euch Schritt für Schritt durch das jeweilige Einzahlungsprozedere.

Unibet Auszahlung – welche Zahlungsmethoden gibt es?

Hat man erfolgreich gewettet, dann möchte man irgendwann natürlich auch die Gewinne auszahlen. Bei Unibet gibt es dabei mehrere Methoden, wobei man beachten sollte, dass der Buchmacher mit einer Closed-Loop Policy arbeitet. Das heißt, dass man für eine Auszahlung die gleiche Methode anwenden muss, mit der man eingezahlt hat. Das gilt natürlich nur, sofern die Einzahlungsmethode auch für Auszahlungen verfügbar ist. Die Paysafecard wäre hier zum Beispiel eine Ausnahme. In diesem Fall müsste man das Wettguthaben via Überweisung ausbezahlen lassen.

Unibet Auszahlung

Wie eingangs schon erwähnt wurde, ist eine vollständige Kontoverifizierung spätestens bei der Auszahlung obligat. Das ganze erfolgt wie üblich mittels Dokumenteupload. Unibet gibt dabei klare Richtlinien vor. So darf beim Scan nichts verdeckt sein und das Format sowie die Dateigröße müssen den Vorgaben des Buchmachers entsprechen (max. 10mb; .jpeg, .jpg, .png, .doc, .docx, .pdf). Das Prozedere mag auf den ersten Blick zwar sehr mühsam erscheinen, spricht aber wiederum für das hohe Maß an Sicherheit und Seriosität, das vom Buchmacher garantiert wird.

Bei der Auswahl an Auszahlungsmethoden zeigt sich, dass vor allem die E-Wallets in puncto Bearbeitungsdauer sehr gut abschneiden. Auszahlungen via Skrill, Neteller oder PayPal werden vom Buchmacher innerhalb von maximal 12h bearbeitet. Dabei verrechnet Unibet keinerlei Gebühren. Wer also schnell, unkompliziert und gratis ein- und auszahlen möchte, der liegt mit einer E-Wallet Einzahlung bei Unibet genau richtig.

Unser Fazit zur Unibet Einzahlung

Alles in allem kann sich die Unibet Einzahlung und Auszahlung wirklich sehen lassen. Hat man einmal die Verifikation abgeschlossen, dann geht alles eigentlich ganz einfach. Sollten dennoch Fragen auftauchen, gibt das Help Center von Unibet ausführlich Auskunft zu den verschiedenen Zahlungsmethoden und -modalitäten. In Summe können wir also der Unibet Einzahlung ein positives Zeugnis ausstellen. Vor allem in den wichtigsten Aspekten, nämlich der Vielfalt an Zahlungsmethoden und der Seriosität und Zuverlässigkeit, überzeugt der Bookie auf ganzer Länge.

Als Pluspunkt ist natürlich die PayPal Einzahlung bei Unibet hervorzuheben. Gerade wenn es um Sportwetten Zahlungsmethoden im deutschsprachigen Raum geht, ist PayPal so gut wie unverzichtbar, da der E-Wallet Service hier den größten Marktanteil hat. Dennoch gibt es viele Buchmacher, die auf PayPal verzichten und stattdessen primär auf Skrill und/oder Neteller setzen. Umso erfreulicher ist es daher, dass man bei Unibet gleich alle drei E-Wallet Services findet.